Riedel bringt RefCam erstmals in die Bundesliga

Riedels Schiedsrichter-Kamerasystem RefCam feierte kürzlich beim Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem VfL Wolfsburg sein Bundesliga-Debüt und markiert damit einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung der Sportberichterstattung. Das RefCam-System, das in Frankfurt von Schiedsrichter Daniel Schlager getragen wurde, ermöglichte es, das Spiel aus der Sicht des Schiedsrichters aus nächster Nähe zu verfolgen. Diese Initiative soll den Fans einen einzigartigen Blick auf das Geschehen auf dem Spielfeld bieten und die komplexen Herausforderungen aufzeigen, denen sich die Schiedsrichter in der Hitze des Gefechts stellen müssen.

Für die Entwicklung von RefCam arbeitete Riedel Communications mit den Schiedsrichtern Patrick Kessel und Nicolas Winter in einem Joint Venture namens In-YS (In Your Shoes) zusammen. Ihre Partnerschaft stellte sicher, dass das Kamerasystem mit einem fundierten Verständnis für die Bedürfnisse von Schiedsrichtern und deren Bedenken hinsichtlich der Nutzung solcher Technologien entwickelt wurde.

Wir wollen das Spiel nicht verändern; unser Ziel ist es, neue Perspektiven zu schaffen und die Transparenz der Arbeit von Schiedsrichtern weiter zu erhöhen“, so Nicolas Winter, Mitgründer und Geschäftsführer von In-YS. „Unsere Kamera zeigt die unvermittelte Realität, die wahre Geschwindigkeit, in der wir Entscheidungen treffen müssen. Wir hoffen, dass dies die Wertschätzung für unsere Arbeit bei Fans und Sportlern erhöht – und dem aktuellen Mangel an jungen Schiedsrichtern entgegenwirkt.“

RefCam besteht aus einer am Kopf befestigten Kamera, die in ein Übertragungssystem integriert ist. Da die Kopfeinheit mit einem Gewicht von nur 6 Gramm extrem leicht ist, ist sie für den Träger kaum spürbar. Das System ist in einer Live- und einer reinen Aufzeichnungsversion erhältlich und verfügt über eine Stummschaltungs- und Abschaltfunktion für das Mikrofon, um die Privatsphäre der Schiedsrichter zu gewährleisten.

Die vom Kamerasystem aufgenommenen Bilder wurden in der 30-minütigen Sendung „Schiedsrichter mit Mikrofon – Bundesliga“ der DFL Digital Sports gezeigt. Der am 12. März ausgestrahlte Beitrag wurde sowohl an nationale als auch internationale Medienpartner verteilt und bietet beispiellose Einblicke in die Welt der Fußballschiedsrichter. Die Genehmigung zum Einsatz des RefCam-Systems erfolgte durch das International Football Association Board (IFAB) und in enger Abstimmung zwischen DFB, DFL und den beteiligten Vereinen. Während Riedel Communications bei diesem einmaligen Anwendungsfall die reine Aufzeichnungsversion von RefCam einsetzte, hat das Unternehmen die Fähigkeit des Systems, Bilder in Broadcast-Qualität zu produzieren, bereits bei verschiedenen Veranstaltungen mit nationalen und internationalen Ligen demonstriert.

“RefCam ist eine Riedel-Innovation durch und durch”, so Jan Schaffner, Program Manager, Riedel Communications. “Nach diesem erfolgreichen Bundesliga-Debüt werden wir die Performance der RefCam in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Bundesliga gründlich überprüfen. Diese Evaluierung wird alle notwendigen Anpassungen bestimmen, um die Technologie für den zukünftigen Einsatz zu optimieren.“

In Zukunft wird RefCam ein wichtiges Angebot von Riedels Managed Technology Division sein, die auf die Bereitstellung maßgeschneiderter Technologien, ergänzt durch umfassenden Support durch Riedels Ingenieurteam, spezialisiert ist. Diese Abteilung spielte bereits eine zentrale Rolle bei der Entwicklung einer zuverlässigen Kommunikationsinfrastruktur für Bundesliga-Schiedsrichter.

„Unsere RefCam kann Sportübertragungen auf ein neues Level heben“, so Schaffner weiter. „Dieses innovative System verspricht, den Zugang der Fans zum Sport zu verändern und Riedels Status als Pionier auf dem Gebiet der Kommunikations- und Übertragungstechnologie weiter zu festigen.“

Info: www.riedel.net

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen