Andrew Liddle beleuchtet New Orders Europatournee mit ELATION Excalibur

Seit New Order Anfang der 80er Jahre aus Joy Division hervorgegangen waren, wird die Band von Andrew Liddle beleuchtet. Dieser nutzt auf der aktuellen Europatournee den leistungsstarken Proteus Excalibur von ELATION, um eine atemberaubende Beleuchtung – begleitet von intensivem Lasereinsatz – zu schaffen. New Order gilt als eine der einflussreichsten Bands ihrer Ära und setzt ihr Vermächtnis fort, indem sie das Publikum mit einer zeitlosen Mischung aus Musik und visuell fesselnden Auftritten in ihren Bann zieht.

Andrew spezifizierte den Excalibur für die Tournee und sagt, dass die Wahl auf einen zufälligen Vorschlag von Ryan Knutson von Brown Note Productions in Denver zurückgeht, der schließlich dazu führte, dass New Order die Scheinwerfer bei einer kurzen US-Tournee im vergangenen März einsetzten. „Seitdem sind sie zu einem festen Bestandteil der Show geworden“, sagt der Designer. „Wir wollen die Looks, die von fünf 30-Watt-Vollfarb-Lasern von ER Productions erzeugt werden, auf das Publikum erweitern.“

Bei den Konzerten im März wurden sechs Excalibur von einer hinteren Traverse in 2,5 m Höhe für einige der langsameren, melodischeren Stücke der Band eingesetzt, wie z. B. für „Your Silent Face“ von 1983, bei dem die Band mit drei über das Bühnendach hinaus strahlenden Lasern umrahmt wurde. Für die EU/Großbritannien-Tournee im September behielt Andrew den Kern des Riggs bei, fügte aber zwei weitere Sets mit je drei Excalibur hinzu, sodass insgesamt zwölf Geräte zur Verfügung standen, die alle von der britischen Verleih- und Produktionsfirma Siyan Ltd. geliefert wurden. Die leistungsstarken Scheinwerfer dienten als wirkungsvolle Untermalung für die Laser-Arrays und waren ideale „Laser-Emulations-Werkzeuge“, vor allem in Locations, an denen Laser aufgrund lokaler Vorschriften verboten waren.

„Wir fügten sechs Excalibur zu den weit von der Bühne entfernten Flügeln hinzu, mit einem Laser hinter jeder Flügelgruppe“, erklärt Andrew. „Wir benutzten sie auch, um bei einigen der schnelleren Songs wie ‚Temptation‘ solide Beam-Fächer zu erzeugen, und ergänzten die unerlässlichen Blautöne für ‚Blue Monday‘.“ Die Scheinwerfer wurden auch einzeln eingesetzt: „Die Prismen waren großartig für indexierte 90º-Bumps“, berichtet Andrew, während der enge 0,8-Grad-Beam einen riesigen Raum ausfüllen und auch die hintersten Ecken der Arenen reichen konnte.

Siyan Ltd. hatte bereits Ende 2021 an der Entwicklung des Designs mitgewirkt und spielte eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung von Andrews Vision für die EU/Großbritannien-Tournee. Das Unternehmen lieferte die Beleuchtung, das Rigging, die LED-Wände, die Kameras und die Crew, wobei sie sich an Andrews Vorgaben orientierten.

Kürzlich kehrten New Order für einige Shows an der Westküste in die USA zurück, wo die unverzichtbaren zwölf Excalibur von Delicate Productions geliefert wurden.

Fotos: ©  Warren Jackson

Info: www.lmp.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen