Riedel liefert Kommunikations-, Broadcast- und Event-IT-Support für die European Championships Munich 2022

Riedel hat dem Lokalen Organisationskomitee (LOC) München 2022 Kommunikations-, Übertragungs- und IT-Support für die European Championships 2022 geliefert. Riedel-Techniker verlegten mehr als 1.600 km Glasfaserkabel, um eine robuste Netzwerkinfrastruktur für die Veranstaltung zu schaffen. Ein MediorNet-Backbone sorgte für Signalrouting und -processing, während eine Artist– und Bolero-Infrastruktur den Produktionsteams zuverlässige Kommunikation garantierte.

Die European Championships vereinten die bestehenden Meisterschaften der führenden europäischen Sportarten zu einer großen Multisportveranstaltung – der größten in Deutschland seit den Olympischen Sommerspielen 1972 – in der mehr als 4000 Athleten aus 50 Ländern in 175 Medaillenwettbewerben in neun olympischen Sportarten antraten. Die 11-tägige Veranstaltung, für die das LOC als Host Broadcaster fungierte, fand im Olympiapark und anderen Orten im Münchener Zentrum wie dem Königsplatz und dem Odeonsplatz statt. Anders als traditionelle Eröffnungszeremonien war die Eröffnungsfeier ein farbenfrohes, modernes Festival, bei dem Künstler wie Marteria und Moop Mama mitten in der Stadt und bei freiem Eintritt performten.

„Das LOC hatte sehr ehrgeizige Ziele, was die Sichtbarkeit der Meisterschaften und die Einbindung des Publikums vor Ort sowie der Millionen von Zuschauern zu Hause anbelangt, ohne dabei das verfügbare Budget aus den Augen zu verlieren. Mit unserer flexiblen und skalierbaren MediorNet IP- und Artist-Kombination ist es uns gelungen, eine kosteneffiziente, ganzheitliche Lösung für Daten, Intercom, Video und Audio zu implementieren und alle Veranstaltungsorte in ein übergreifendes Netzwerk zu integrieren“, so Marc Schneider, Executive Director Global Events, Riedel Communications.

Felix Demandt, Senior Project Manager bei Riedel, fügt hinzu: „Für die European Championships Munich 2022 unterstützten Riedel-Technologien die Bereiche Kommunikation, Broadcast und IT, die alle gleichermaßen wichtig waren, denn keiner dieser Bereiche funktioniert ohne die anderen. Unabhängig davon, wie die Produktionsmitarbeiter Informationen austauschten – ob sie über Intercom sprachen, Signale von Punkt A nach Punkt B schickten, das Internet nutzten oder einfach einen Zeitplan ausdruckten – unsere Lösungen waren immer dabei.“

Im Olympiapark verlegte Riedel drei 10Gbit-Internetleitungen in die Produktions-, Medien- und Kommentatorenbereiche und stellte WLAN mit über 300 Access Points bereit. Für die Kommunikation der Produktionscrew installierte Riedel ein digitales Artist Intercom-Netzwerk, bestehend aus 10 Artist-64 und 11 Artist-1024 Intercom-Nodes, sowie 450 SmartPanels in verschiedenen Regieräumen. Die Artist-Plattform integrierte nahtlos Riedels drahtlose Intercom-Infrastruktur bestehend aus über 400 Bolero-Beltpacks und 168 Antennen in den Event- und Host-Produktionsbereichen. Zusätzlich kamen bei der Produktion 2.500 Funkgeräte zum Einsatz, die Riedel durch die Installation von neun TETRA-Funksystemen unterstützte.

Riedels MediorNet-Installation war das Herzstück der Signalverteilung bei den European Championships. Das System bestand aus über 250 Nodes, darunter MicroN- und MicroN UHDs, sowie 11 VirtU-Frames für Signalverarbeitung und SDI-zu-IP-Konvertierung. Das Netzwerk wurde zentral vom Technical Operation Center (TOC) gesteuert und versorgte die Rechteinhaber im International Broadcast Center (IBC) und im Olympiapark mit Signalen. Darüber hinaus wurden unilaterale Signale und Host Lines an externe Spielstätten übertragen, die redundant über Dark Fiber angebunden waren. Vier Riedel-Techniker waren an jedem dieser Veranstaltungsorte vor Ort, um die Event-Produktion für die Zuschauer abzuwickeln.

„Die Umsetzung der European Championships Munich 2022 war ein gewaltiges Unterfangen, das über anderthalb Jahre Planung und ein Team von 96 Mitarbeitern in München erforderte“, fügt Demandt hinzu. „Allein das IT-Backbone für die Kommunikation bestand aus über 600 Switches und in jeder Venue wurden 20 bis 25 MediorNet Nodes benötigt – bei größeren Veranstaltungsorten sogar noch mehr. Darüber hinaus war die Konfiguration des Bolero-Systems und der SmartPanels eine große Aufgabe, die es im Vorfeld zu bewältigen galt.“

„Glücklicherweise waren unsere Systeme mit dem Riedel Operation Center (ROC) in Wuppertal verbunden, was uns den Zugang zu zusätzlichem Know-how und Ressourcen aus der Zentrale ermöglichte. Und die Ergebnisse sprechen für sich. Die Veranstaltung war ein Riesenerfolg für das LOC, und wir konnten den Produktionsteams zuverlässige Kommunikations- und Internetverbindungen zur Verfügung stellen, während Bandbreiten von 200Gbit den Fernsehsendern außergewöhnliche Flexibilität bei der Übertragung des Events für die Zuschauer zu Hause boten.“

Info: www.riedel.net

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen