Steinigke präsentiert Light Captain App auf der Prolight + Sound 2022

Steinigke wählte Frankfurt für den Launch der Light Captain App, einer Tablet-basierten Lichtsteuerung mit drahtloser DMX-Schnittstelle, die sich sowohl an Einsteiger in die Welt der Eventbeleuchtung als auch an anspruchsvolle und erfahrene Anwender richtet.

Light Captain ist übersichtlich und logisch aufgebaut, so dass sich auch unerfahrene Nutzer schnell zurechtfinden. Die App bietet jedoch viele Lösungen, die auch dem Profi die Arbeit erleichtern und komplexere Beleuchtungssituationen ermöglichen.

Die App kann zur Steuerung aller Arten von Scheinwerfern verwendet werden. Sie ist in verschiedene Sektionen unterteilt, von der intuitiveren, in der man verschiedene Szenen oder Chaser durch die Einstellung der Geschwindigkeit oder des Musik-zu-Licht-Betriebs steuern kann, bis hin zu den komplexeren, in denen man im Theatermodus arbeitet um verschiedene Cuelisten mit Einblend- und Ausblendzeiten zu starten und bis zu drei Szenen gleichzeitig zu verwalten. Darüber hinaus gibt es drei Freepatch-Fader, denen eigenständige Speicher wie Saallicht, Frontlicht oder Nebel zugewiesen werden können.

Ebenfalls neu ist der erste IP65-Moving Head des deutschen Unternehmens, der FUTURELIGHT IP PLH-420, ein wetterfester Beam/Spot-Moving Head mit 420 W Entladungslampe und CRMX-Funkempfänger. Zu den Merkmalen gehören ein motorisierter Zoom mit 1-14° Beam- und 4-25° Spot-Modus, ein bidirektional drehbares 6-Facetten-Linearprisma und ein 8-Facetten-Prisma mit variabler Geschwindigkeit, die für Multi-Facetten-Effekte kombiniert werden können, ein Frostfilter, ein Strobe mit einstellbarer Geschwindigkeit, Zufalls- und Pulseffekte, ein dichroitisches Farbrad mit 13 Schlitzen und zwei Goboräder mit 9 rotierenden und 14 statischen Gobos. Ähnliches gilt für den FUTURELIGHT IP PLB-420, der mit einem Abstrahlwinkel von 1°, einem 13-fachen Farbrad und einem 14-fachen Goborad ausgestattet ist.

 

Info: www.steinigke.de

Zur Werkzeugleiste springen