ISE 2022: AV Stumpfl präsentiert ALR Leinwandsysteme, XR Stage Lösungen und den PIXERA four Medienserver

Der österreichische Technologiehersteller AV Stumpfl® wird auf der diesjährigen ISE Messe in Barcelona vom 1. bis 4. Februar neue ALR (ambient light rejecting) Leinwandsysteme, XR- Lösungen und den neuen PIXERA four Medienserver vorstellen.

Zusätzlich zur Demonstration der Vorteile der neuesten ALR (ambient light rejecting) Leinwandlösungen, wird AV Stumpfl ebenfalls AT64-SHIFT Systeme und Fullwhite Curve zeigen.

Das ALR Decoframe Ambiance UST verschmilzt Kundenfeedback zur erfolgreichen Decoframe-Serie mit der allerneuesten ALR-Technologie, was dieses Produkt besonders interessant im Hinblick auf die Umsetzung professioneller Konferenzraumsettings macht. Live-Demonstrationen am Messestand verdeutlichen den Unterschied von ALR-Oberflächen im direkten Vergleich mit Standardlösungen.

Mit AT64-SHIFT Leinwandfüßen können selbst große, mobile Leinwände innerhalb von Minuten aufgebaut und innerhalb von Sekunden höhenjustiert werden.

Fullwhite erfreut sich bei internationalen Designern größter Beliebtheit, da es auf Grund der tiefen- und rahmenlosen Optik projizierte Bilder scheinbar im Raum schweben lässt.

Ein weiteres Highlight des AV Stumpfl Standes ist die brandneue PIXERA Medienserver-Hardware PIXERA four, sowie Produktpräsentationen im Hinblick auf die erst kürzlich veröffentlichte PIXERA Software Version 1.8.

PIXERA four ist ein extrem leistungsstarkes Medienserver-Hardwaresystem, perfekt geeignet für Echtzeit-Grafikanwendungen und XR/AR Broadcastsetups.

ISE Besucher werden zudem die Vielseitigkeit der neuen AV Stumpfl Show-Control Lösung PIXERA control erleben können, welche im Hinblick auf die Steuerung integrierter Systeme entwickelt wurde.

Dieses verteilte Integrations- und Steuerungsframework bietet Usern die Möglichkeit, nahtlos neue Funktionalitäten innerhalb von PIXERA zu hosten und alle Aspekte einer erweiterten Projektumgebung zu steuern.

Alles, was durch User erstellt und integriert wird, kann über sämtliche verbundene Systeme hinweg verteilt werden und teilt sich zusätzlich selbst.

Third-Party Systeme können über sogenannte “Module” direkt mit der PIXERA API kommunizieren, wie z.B. im Fall von Beckhoff Automation Technologies oder dem ISAAC Workspace von Smart Monkeys, Inc.

Neben zusätzlichen und verbesserten Timeline-Steuerungsmöglichkeiten, öffnet die PIXERA Version 1.8 das Tor weit für die Umsetzung virtueller Produktionsszenarien, die z.B. XR (Extended Reality), AR (Augmented Reality) und/oder MR (Mixed Reality) Komponenten umfassen.

Der neue, auf der ISE 2022 erstmals vorgestellte PIXERA Hub ist eine Kollektion von besonders hilfreichen Softwarewerkzeugen für das Verbessern von Medienserverworkflows. Hub-Anwender genießen mit der neuen Version deutlich mehr Flexibilität um komplexe Setups mit mehreren Servern fernzusteuern und zu verwalten.

AV Stumpfl® GmbH wird vom 1.- 4. Februar auf der ISE Messe in Barcelona, Standnummer 3B600, FIRA Barcelona, Spanien ausstellen.

PIXERA control promo video: https://youtu.be/PmsHDaornDY

AT64-Shift video: https://vimeo.com/352710501

AV Stumpfl: www.avstumpfl.com

Pixera: www.pixera.one

 

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen