Yamaha präsentiert CD-Player CD-S303

Mit dem CD-S303 knüpft Yamaha an den Erfolg des Vorgängers CD-S300 an und macht Gutes noch besser: Über die frontseitige USB-Schnittstelle unterstützt der neue CD-Player nun hochauflösende Digitalformate bis zu 96 kHz / 24 Bit sowie WMA- und MP3-Files bis 320 kbps und nutzt damit die Leistungsfähigkeit seines hochwertigen D/A-Wandlers voll aus.

Klangoptimiert bis zum kleinsten Bauteil
Als echtes Yamaha Gerät profitiert der CD-S303 nicht nur von der geballten Erfahrung des größten Musikinstrumentenherstellers der Welt, sondern nutzt auch das Know-how der professionellen Tontechnik. So wurde bei der Entwicklung des neuen CD-Players kein noch so kleines Detail dem Zufall überlassen. Das mittig angeordnete Laufwerk sorgt für beste Gewichtsverteilung und das Netzteil ist schwingungsdämpfend gelagert, um mechanische Beeinflussungen der Abtasteinheit auszuschließen. Zudem verfügt der CD-S303 über getrennte Netzteile für Motorantrieb sowie digitale und analoge Schaltungskomponenten. Das optimierte Layout sorgt darüber hinaus für kürzeste Signalwege zwischen dem hochwertigen Laufwerk, dem State-of-the-Art-Wandler und den leistungsstarken OP-Verstärkern der analogen Ausgangsstufe – denn für wirklich guten Klang muss jedes Detail stimmen.

High-Resolution Audio über USB
Der CD-S303 von Yamaha verfügt über einen modernen Digital-Analogwandler, dessen Auflösung weit über das CD-Format hinausgeht. Daher haben die Entwickler den CD-Player konsequent zu einem universellen Digital-Audio-Abspielgerät ausgebaut, das über die frontseitige USB-Buchse problemlos High-Resolution-Audiofiles mit bis zu 96 kHz / 24 Bit sowie MP3 und WMA Files bis 320 kbps wiedergibt. Das Laufwerk beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Wiedergabe traditioneller Audio-CDs, sondern spielt CD-RW Datenträger ebenso problemlos und akkurat ab. Der CD-S303 von Yamaha steht damit für beste Audioqualität bei maximaler Flexibilität.

Pure Direct-Schaltung für klangliche Höchstleistungen
Auch wenn der CD-S303 über koaxiale und optische digitale Audioschnittstellen verfügt, haben die soundverliebten Entwickler von Yamaha besonderen Wert auf die Klangqualität der Analogausgänge gelegt. Die bei Verstärkern und Receivern des japanischen Herstellers erfolgreich eingesetzte Pure Direct-Schaltung kommt daher auch beim CD-S303 zum Einsatz. Über einen Schalter auf der Frontplatte oder die Fernbedienung aktiviert, schaltet sie Display und Digitalausgänge ab und eliminiert damit auch die letzten potentiellen Störsignalquellen – für einen faszinierend klaren, lupenreinen Klang vom ersten bis zum letzten Bit.

Einer für Alle
Egal ob im heimischen HiFi-Rack oder einer professionellen Studioumgebung: Der CD-S303 macht überall eine hervorragende Figur. Seine elegante Aluminiumfrontplatte in Schwarz oder Silber beherbergt nur die wichtigsten, durchdacht angeordneten Bedienelemente und strahlt mit dem mittig positionierten Laufwerk sowie dem gut ablesbaren Display schlichte Eleganz aus. Und auch echte Audioprofis erhalten mit dem CD-S303 eine universell einsetzbare, klangstarke Lösung, die kaum Wünsche offenlässt: Als CD-S303RK ist das Gerät nämlich mit 19 Zoll-Rackohren erhältlich und integriert sich damit nahtlos in jeden Studio- oder Beschallungsumgebung.

Info: de.yamaha.com

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen