AMBION steigt mit KL Fresnel auf LED um

Nachdem die AMBION GmbH die im Bestand befindlichen Movinglights bereits vor zwei Jahren auf LED umgestellt hat, zog das Unternehmen im Sommer 2021 konsequenterweise im Bereich der Stufenlinsen nach. Die Wahl fiel auf die bewährte KL-Fresnel-Serie von ELATION.

„Wir hatten den Bereich Stufenlinsen schon länger im Blick“, sagt René Schönefeldt, Abteilungsleiter Lichttechnik bei AMBION. „Im Zuge von Corona und dem Auf- und Ausbau unserer Streaming-Studios, den BETTER NOW STUDIOS, aber auch für andere Studio-Anwendungen war die Zeit nun reif, auch hier in moderne LED-Technik zu investieren.“

Aufgrund der vielseitigen Projekte und Locations war mehr als nur eine gut funktionierende Lampe gefragt: „Es braucht in unserem Fall eine Serie mit gleichbleibender Lichtqualität über verschiedene Leistungsklassen hinweg. Da uns zuvor schon die KL Panel von ELATION überzeugt haben, fiel uns die Entscheidung für die KL Fresnel ganz leicht“, fährt Schönefeldt fort.

Nach einem Test aller Serien-Modelle war man sich schnell sicher, die richtigen LED-Stufenlinsen gefunden zu haben. „Für uns entscheidend war einerseits der konsequente Seriengedanke und andererseits das absolut überzeugende Preis-Leistungsverhältnis.“

AMBION entschied sich für eine insgesamt dreistellige Stückzahl der Modelle KL Fresnel 4’’ CW, KL Fresnel 6’’ CW und WW sowie KL Fresnel 8’’ P.O. CW.

Mit der KL-Fresnel-Serie bietet ELATION mittlerweile zwölf hochwertige Stufenlinsen auf LED-Basis – in Kaltweiß, Warmweiß und Full Colour. Die hochwertigen LED-Engines liefern eine stabile Farbtemperatur von 3.000 Kelvin (KL Fresnel WW), 5.600 (KL Fresnel CW) oder stufenlose Farbmischung und Farbtemperatur im Bereich von 2.400 bis 8.500 Kelvin (KL Fresnel 8 FC / 8’’ FC P.O.) und einen Farbwiedergabeindex von bis zu 97.

Die CW- und WW-Modelle sind in den Leistungsklassen 50, 150 und 350 Watt erhältlich und verfügen allesamt über vergleichbare professionelle Features, wie etwa den stufenlosen Zoom im Bereich von rund 12-36° – der je nach Modell leicht variiert. Der Zoom lässt sich entweder manuell am Gerät, via DMX 512-A (RDM) oder aber Stangenbedient (P.O.) einstellen. Der KL Fresnel 8 FC verfügt über eine 500 Watt RGBMA-LED.

Alle Geräte der Serie bieten zudem eine absolut homogene 16-Bit-Dimmung und fünf zusätzliche Dimmerkurven. Zudem ist die Frequenz der Pulsweitenmodulation frei wählbar, sodass sich alle Geräte der KL-Serie perfekt auf TV-Kameras abstimmen lassen. Eine Gamma-Korrektur ist ebenfalls integriert.

Info: www.lmp.de

Zur Werkzeugleiste springen