PSI Audio A14-M feiert dreißigjähriges Jubiläum

Der A14-M ist ein ebenso klangstarker wie geschichtsträchtiger Monitor. Seine DNA kann bis ins Jahr 1991 zurückverfolgt werden – Grund genug für PSI Audio, den dreißigsten Geburtstag seines kompaktesten Präzisionslautsprechers gebührend zu feiern.

A14-M: seit dreißig Jahren der Standard für kompakte Präzisionsmonitore
Auch wenn der A14-M von PSI Audio der kompakteste Lautsprecher im Portfolio des Schweizer Herstellers ist, beeindruckt er immer wieder aufs Neue. Seit Jahrzehnten sind Tonschaffende aus aller Welt von seiner atemberaubenden klanglichen Performance mit dreidimensionalem Stereobild, unbestechlicher Detailtreue und faszinierender Wiedergabe des gesamten Frequenzspektrums begeistert. Zusammen mit seinen direkten Vorgängern wird der A14-M seit dreißig Jahren von Rundfunk- und Aufnahmeprofis erfolgreich eingesetzt. Angesichts seines herausragenden Klangs und seiner Flexibilität auch in anspruchsvollsten Umgebungen ist dieser Erfolg kaum überraschend. Der A14-M liefert – und so können seine Anwender ebenfalls liefern.

Die frühen Anfänge: von der passiven PA hin zum aktiven Studiomonitor
Die Wurzeln des A14-M reichen zurück ins Jahr 1991, als PSI Audio seinen ursprünglich passiven PA-Lautsprecher Multibox 13/2 mit einer aktiven Elektronik ausstattete und zum ersten aktiven Prototypen Multi Active weiterentwickelte. Zu dieser Zeit waren Monitorlautsprecher in der Regel groß und sperrig. PSI Audio setzte alles an die Entwicklung einer kompakteren Variante, die dennoch in der Lage sein sollte, Musik und Stimmen so originalgetreu wie möglich zu reproduzieren. Als Studer den Monitor unter der Modellbezeichnung A523 einführte, gelangte er schnell zu großer Popularität und wurde zur Referenz in unzähligen Aufnahmestudios, Radiostationen und Übertragungswagen.

Vom Studer A1 zum A14-M
Im Jahr 1999 stellte Studer unter dem Namen A1 eine verbesserte Version des kompakten Lautsprechers vor. Das neue Modell enthielt bereits zwei Endstufen und war mit PSC, CPR und AOI ausgestattet – proprietäre Technologien, die seither zum festen Bestandteil des Portfolios von PSI Audio gehören. Nachdem Studer den Verkauf von Lautsprechern im Jahr 2004 eingestellt hatte, startete PSI Audio als eigene Marke und produzierte den A1 unter dem neuen Namen A14/2 – gleichzeitig wurde die bekannte Lackierung in “Studio Red” etabliert. Mit der Einführung der Polypropylen-Membran im Jahre 2006 war schließlich der A14-M geboren. Das Produkt wurde in zwei Varianten angeboten: Die Studio- und Broadcast-Modelle boten den gleichen Klang, aber unterschiedliche Ausstattungsoptionen, darunter Montagebügel für Wand- oder Deckeninstallation. Im Juni 2020 erhielt der A14-M sein finales Upgrade: einen handgefertigten Hochtöner, entwickelt und hergestellt in der Schweizer Manufaktur von PSI Audio.

Broadcast und Produktion: eine klangvolle Liebesgeschichte
Heute ist der A14-M bei Audioprofis aller Genres beliebt. Von der Desktop-Anwendung zum Übertragungswagen, von immersiven Installationen bis hin zur präzisen mobilen Monitorlösung – der A14-M ist überall dort zu Hause, wo höchste Klangqualität gefragt ist. In einem 2.1-Setup mit einem Subwoofer von PSI Audio wird er zum idealen Full-Range-System für Musikproduktion und Mixing, bei Montage an der Raumdecke sorgt er für kristallklare immersive Klangerlebnisse. Der A14-M ist ein leistungsstarkes Abhörwerkzeug – seit dreißig Jahren.

Ein Lautsprecher fürs Leben
Entwickelt und hergestellt in der firmeneigenen Manufaktur in Yverdon-les-Bains erfüllen Lautsprecher von PSI Audio allerhöchste Ansprüche an Klang- und Fertigungsqualität. PSI Audio Produkte sind eine Investition fürs Leben – der beste Beweis sind drei A13/2 der ersten Generation, die beim Schweizer PA-Verleih Hyperson bis heute im Einsatz sind. Als ein Paar davon zum Service eingesandt wurde, stellten die Techniker von PSI Audio eine störende Resonanz fest. Bei der Inspektion wurde ein kleines Metallstück im Inneren entdeckt, dessen Vibrationen das unerwünschte Geräusch erzeugten. Nachdem dieser Fremdkörper entfernt worden war, funktionierte der Lautsprecher wieder perfekt – so perfekt, dass er exakt die gleichen Messergebnisse erzielte wie vor dreißig Jahren. Lautsprecher von PSI Audio sind für die Ewigkeit gebaut.

Info:

Zur Werkzeugleiste springen