Meyer Sound LINA System in der neuen City Winery New York

Anfang April eröffnete die City Winery New York endlich ihre Pforten für Livemusik-Events im Pier 57 am Hudson River. Wie alle der insgesamt acht City Winerys ist auch die neueste in New York komplett mit Meyer Sound Beschallungssystemen ausgestattet. Der New Yorker Standort ist dabei der erste mit einem LINA Line Array System. Bereits in der ersten Veranstaltungswoche waren alle Shows ausverkauft, und die überragende Klangqualität wurde vom Publikum und von den Künstlern gleichermaßen gelobt.

Ich habe ein gewisses Vertrauen in meine eigenen Ohren, aber noch mehr Vertrauen in die Ohren der Musiker, die hier gespielt haben – und die waren begeistert“, sagt Michael Dorf, Gründer und CEO der City Winery. „Die Kombination aus der Raumakustik und dem Meyer Sound LINA System ist magisch. Steve Earle rief während seines Auftritts, dass der Klang im Raum der beste sei, den er je in einem Veranstaltungsort gehört habe. Auch die zwei mit Marshall Amps verstärkten Gitarren und die intensiven Drumbeats von Willie Nile und seiner vierköpfigen Classic Rock Band wurden so gut wiedergegeben, dass Willie die Winery als den ’neuen Rock-Tempel‘ der Stadt bezeichnete.“

Das vielseitig einsetzbare neue Meyer Sound System besteht aus zwei Line Arrays mit je acht LINA Lautsprechern. Die Seiten-, Mittel- und Eckbereiche der Bühne sowie die VIP Area auf dem Balkon werden von UPQ-1P, UPJ-1P und UPJunior Lautsprechern beschallt. Die tiefsten Töne kommen von einem zentralen kardioiden Array aus drei 900-LFC, die durch vier 750-LFC Elemente ergänzt werden. Zwei GALAXY 816 Prozessoren sorgen für die Steuerung und Optimierung des Systems, für die Musiker stehen zehn MJF-210 Bühnenmonitore bereit.

„Die LINA Line Arrays sind optisch sehr dezent, liefern aber dennoch die Klarheit und Leistung, die wir benötigen“, sagt Marc Colletti, der als Produktions- und technischer Leiter für alle acht Standorte verantwortlich ist und auch viele Shows in seiner Heimatstadt New York abmischt. „Das System ist perfekt für diesen Raum. Willie Nile konnte machen was er wollte – das System hat super gespielt und ist nie an seine Grenzen gekommen.“

Colletti ist vom Soundsystem in der neuen City Winery begeistert und wird daher auch in allen zukünftigen Locations Meyer Sound Systeme installieren. „Wenn Künstler eine City Winery buchen, wissen sie und ihre Tourneetechniker, was sie erwartet: Sie müssen keine Kompromisse eingehen, können erstklassige Erlebnisse bieten und müssen sich nicht laufend auf unterschiedliche Situationen einstellen.“

Die Entscheidung für Meyer Sound folgt einer gesamtheitlichen Philosophie, die für höchste Qualität in allen Bereichen steht – Kulinarik, Getränke, Service, und natürlich auch für den Sound, so Dorf. „Ich wollte von Anfang an für alles, was wir hier tun, das Beste. Und wenn es darum geht, Künstlern und Publikum das beste Musikerlebnis zu bieten, bedeutet das: Meyer Sound in jedem Raum.“

Die verspätete Wiedereröffnung in New York ist ein weiteres Zeichen dafür, dass es nach einer dunklen Zeit für die Live-Entertainment-Industrie endlich wieder bergauf geht. Auch wenn die Pandemie der Veranstaltungsbranche einen schweren Schlag versetzt hat, blickt Dorf zuversichtlich in die Zukunft. Hierzu hat unter anderem die Initiative „Save Our Stages“ der National Independent Venue Association beigetragen, an welcher auch er teilnahm.

Save Our Stages hat den Weg für den Shuttered Venues Act geebnet, der im vergangenen Dezember verabschiedet worden ist“, sagt Dorf. „Wir haben jetzt 16 Milliarden Dollar für die Entlastung von Tausenden von Veranstaltungsorten zur Verfügung. Das hilft uns definitiv, wieder auf die Beine zu kommen.“

Trotz der finanziellen Nöte ist Dorf der Meinung, dass die Pandemie das Gemeinschaftsgefühl unter Künstlern und in der Livemusik-Community nicht beeinträchtigt hat. „In vielerlei Hinsicht bin ich einigen Künstlern jetzt näher als vorher“, sagt er. „Auch wenn sie nicht auf unseren Bühnen auftreten konnten, sind wir mit Zoom, Telefonaten und E-Mails in Kontakt geblieben. Joan Osborne, Steve Earle, Rhett Miller – um nur ein paar zu nennen – sind nur einige der vielen Musiker, die immer zusammengehalten haben. Deshalb war ich in der letzten Woche so gerührt, als ich sah, wie das Livemusik-Ökosystem wieder langsam zum Leben erwacht. Ich weiß, dass dies für alle Künstler nicht nur eine wirtschaftliche, sondern auch eine enorme emotionale Bedeutung hat.“

„Das Leben der meisten Künstler besteht aus viel mehr als nur dem Schreiben und Aufnehmen ihrer Musik. Vor einem Live-Publikum aufzutreten ist eine Erfahrung, die durch nichts ersetzt werden kann. Es ist schön, Live-Streaming zu machen und all die Kommentare und Emojis zu sehen, die auftauchen, aber es ist eben nicht dasselbe wie ein Live-Konzert zu spielen und echte Menschen vor dir zu haben. Das ist magisch, und ich weiß, wie sehr sie das vermisst haben. Es ist herzerwärmend zu sehen, dass dies jetzt wieder möglich ist.“

Die City Winery wurde 2008 in New York in der Varick Street eröffnet und zog 2019 auf ein über 2.700 Quadratmeter großes Areal des Pier 57 im Hudson River Park um. Die City Winery hat weitere Standorte in Chicago, Nashville, Atlanta, Boston, Washington, D.C., Philadelphia und im Hudson Valley.

Info: www.meyersound.com

Zur Werkzeugleiste springen