KLANG wird persönlich mit dem neuen immersiven Kontroller für Musiker

KLANG hat die Veröffentlichung zweier neuer Produkte angekündigt: KLANG:kontroller, ein Hardware-Controller, der mit allen immersiven In-Ear-Mix-Prozessoren von KLANG kompatibel ist, und KLANG:vokal, ein neuer Prozessor, der Musikern ein völlig neues Level von Personal-Monitoring bietet. KLANG:kontroller Serial Number 1 – zusammen mit einer neuen DiGiCo Quantum225-Konsole und einem DiGiGrid MGB MADI to SoundGrid Interface – ist auch eines von drei Preisen, die drei glückliche Gewinner im Rahmen des DiGiCo-Wettbewerbs New Year New Hope erhalten haben.

„Dies ist unser erstes Hardwareprodukt, das speziell für Musiker entwickelt wurde“, sagt KLANG-Gründer und CMO Pascal Dietrich. „Während viele unserer Benutzer die KLANG:App lieben, hatten wir viele Anfragen nach einem eigenständigen Hardware-Controller erhalten, der die gleiche Mischfunktion bietet, kombiniert mit einem leistungsstarken Dante-Kopfhörerverstärker in Studioqualität.“

KLANG:Kontroller macht genau das. Es bietet eine schnelle taktile Benutzersteuerung von Kanälen, Gruppen und immersivem Mischen über eine intuitive Benutzeroberfläche. „KLANG:kontroller ist sehr einfach zu bedienen, auch für absolut nicht-technische Musiker“, fügt Dietrich hinzu. „Die Displays bieten eine klare Farbcodierung und Kanalnamen, wodurch handgeschriebene und meist veraltete Namensschilder sowie das Wählen durch alle Kanäle, um den gesuchten zu finden, überflüssig werden.“

Relative DCA-Gruppenmischung und vollständige Einkanalsteuerung über acht Push-Drehgeber bieten einen wichtigen und schnellen Zugriff. „Die Möglichkeit, die Gruppen anzupassen, ist besonders für Musiker nützlich“, fährt Dietrich fort. „Mit acht Rotarys können Musiker ihren In-Ear-Mix schnell ausbalancieren. Dies ist schnell, sicher für die Ohren und beschleunigt den Mixing-Workflow während eines Auftritts erheblich, ohne dass fundiertes Mixing-Know-how erforderlich ist. “

Der Kopfhörerverstärker in Studioqualität liefert kristallklares Audio für In-Ear-Monitore und hochohmige Kopfhörer mit 3,5-mm- (1/8 ”) und 6,3-mm- (1/4”) Stereo-TRS-Anschlüssen. Zwei XLR-Ausgänge können beispielsweise an drahtlose In-Ear-Sender angeschlossen werden. Installationsfreundliche Funktionen wie Power over Ethernet, Remote-Setup über die KLANG:App und automatisches Dante-Routing optimieren jede Bühne oder jeden Orchestergraben. KLANG:kontroller gibt Musikern die volle Kontrolle über alle relevanten Funktionen, während der Toningenieur weiterhin alle Mixe über die KLANG:App oder die Konsolen der DiGiCo SD- oder Q-Serie anzeigen und steuern kann.

Die dedizierten User-Presets sowie der USB-Import und -Export ermöglichen einen einfachen Wechsel bei mehreren Musiker. Jeder Musiker kann seine eigenen Voreinstellungen speichern, die dann in den KLANG:kontroller importiert werden können, sodass das Gerät von einer beliebigen Anzahl von Musikern verwendet werden kann, ohne jedes Mal eine zeitaufwändige Einrichtung zu erfordern.

Um das immersive Erlebnis zu perfektionieren, sind binaurale Ambient-Mikrofone in das Gerät eingebaut. Diese können zusammen mit einem lokalen Stereo-Aux-Eingang für beispielsweise eine Klickspur oder das Playback von einem Telefon in den immersiven In-Ear-Mix integriert werden. Der Mix kann an das Dante-Netzwerk zurückgesendet werden oder alternativ können die Ambient-Mikrofone oder der Aux-Eingang mit anderen Musikern geteilt werden.

Während KLANG:kontroller für die Integration in alle vorhandenen Geräte ausgelegt ist, bringt KLANG auch einen neuen immersiven Mischprozessor auf den Markt. Dieser kompakte 1-HE-Prozessor, KLANG:vokal, beeindruckt mit einem speziellen Funktionsumfang, mit dem bis zu 12 Musiker bis zu 24 Mono- oder Stereokanäle aus 64 Dante- und MADI-Eingängen auswählen können. Zum Beispiel können Mixe über MADI an eine Konsole oder über Dante an KLANG:kontroller gesendet werden. KLANG:vokal basiert auf dem leistungsstarken FPGA-Core neuester Generation mit extrem geringer Latenz von KLANG und bietet 12 Mixe von 24 Mono- oder Stereo-Eingängen mit 48 kHz und 96 kHz, einschließlich der revolutionären Root-Intensity-EQs des Unternehmens. Dies macht KLANG:vokal und KLANG:kontroller zur perfekten Ergänzung für jede Gotteshaus- oder Theateranwendung.

Info: klang.com

Zur Werkzeugleiste springen