DCG Hessenhöfe bei Blaubeuren investiert in Meyer Sound Systeme

Die DCG, kurz für Die Christliche Gemeinde, eine evangelisch-freikirchliche Gemeinschaft mit zehn Ortsgemeinden in Deutschland, hat sich im Sommer 2020 an ihrem Standort auf den Hessenhöfen bei Blaubeuren einen lang gehegten Wunsch erfüllt: den Anbau eines größeren Gemeindesaals. Der neue Saal mit der offenen, sechseinhalb Meter hohen Satteldachkonstruktion und der acht Meter breiten Bühne ist knapp 27 Meter breit und 16 Meter lang. Er schließt an den alten Gemeindesaal an und kann für bis zu 360 Gottesdienstteilnehmer bestuhlt werden.

Die DCG Hessenhöfe bei Blaubeuren finanziert sich allein durch Spenden, die Kosten sollten möglichst niedrig gehalten werden, auch Eigenleistung war gefragt.

Doch dass das alte, im Vorgängersaal installierte Soundsystem ausgedient hatte, war allen Beteiligten klar. Im Bestand der Gemeinde befanden sich allerdings auch sechs Meyer Sound Lautsprecher, die bislang ausschließlich mobil eingesetzt wurden: zwei UPA-1P und vier UPJunior.

Also wandte sich Gerd Müller, der als technischer Leiter ehrenamtlich für die gesamte Veranstaltungstechnik der DCG Hessenhöfe bei Blaubeuren zuständig ist, an Meyer Sound. Müller ist seit zwanzig Jahren freiberuflich in der Veranstaltungsbranche tätig und wusste genau, dass er mit den UPA-1P und den UPJunior sechs hochwertigste Lautsprecher im Portfolio hatte – die er aber auch weiterhin mobil einsetzen konnte.

Und Müller wusste, dass er eine absolut wirtschaftliche Lösung finden musste. Dementsprechend war auch vollständig offen, was für ein Beschallungssystem im neuen Gemeindesaal installiert werden würde. Die Entscheidung, die bis dato mobilen Meyer Sound Lautsprecher in eine Festinstallation zu verbauen, fiel aus den für Gerd Müller und die DCG Hessenhöfe bei Blaubeuren einzig relevanten Gründen: „Das hat einfach zu hundert Prozent gepasst. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis war unschlagbar“, fasst Gerd Müller zusammen.

Und so sieht die Hundert-Prozent-Lösung aus: die vier UPJunior aus dem Bestand sorgen von der Bühnenkante aus für den Frontfill. Die beiden UPA-1P aus dem Bestand der DCG Hessenhöfe bei Blaubeuren werden als Sidefill geflogen. Zugekauft wurden drei ULTRA-X40, die als LCR Frontbeschallung an der Bühne hängen sowie zwei 750-LFC Subwoofer, die mittig als Gradient Array geflogen werden.

Diese Anordnung der 750-LFC sorgt für eine bessere Ausrichtung in den Publikumsbereich und die gewünschte Auslöschung zur Bühne, auf der eine Vielzahl unterschiedlicher Live-Veranstaltungen stattfinden sollen.

Die sehr weit nach außen gedrehten UPA-1P erreichen die beiden Bestuhlungsblöcke direkt rechts und links neben der Bühne. Eine extreme Breitbeschallung, die aufgrund des Satteldachs und den entsprechenden Raumhöhen aber unvermeidlich war, wie Gerd Müller erläutert. „Und deshalb waren auch die ULTRA-X40 die Lautsprecher, die da rein mussten.“

Eingemessen haben die Anlage Til Schwartz und Ivo König, Geschäftsführer bei IT AUDIO, Berlin. Andreas Haberer, Inhaber von Diabolo Sound Systems, die das System auch geliefert und installiert haben, hat die Spezialkonstruktion für die Centerposition entwickelt.

Denn das neue Soundsystem war nie Teil der Hallenplanung. „Erst die Halle, und dann mach‘ was draus“, erklärt Gerd Müller das pragmatische Vorgehen der DCG Hessenhöfe bei Blaubeuren. Eine Vorgehensweise, die sich durchaus als Glücksfall erweisen sollte. Denn die Balken der Dachkonstruktion bieten gute Hängepunkte. Die schwarzen Traversen bleiben dem Licht vorbehalten, und die drei Center-Lautsprecher konnten so hoch gehängt werden, dass sie nicht vom Licht des – ebenfalls an schwarzen Traversen geflogenen – Beamers erfasst werden. Die nach Maßgabe von Andreas Haberer vom Stahlbauer gefertigte Adapterplatte, mit der die querliegende ULTRA-X40 am vorderen der beiden 750-LFC befestigt ist, machte die kompakte Konstruktion möglich.

Und Haberers schwarze Adapterplatte ist nicht die einzige schwarze Platte im Saal, die für die Qualität des Soundsystems relevant ist. Die komplette Saaldecke wurde – nach einer entsprechenden EASE-Simulation – mit schwarz lackierten Heraklithplatten verkleidet. Die schwarzen „Sauerkrautplatten“ sorgen nicht nur für eine ordentliche Systemdämmung, sondern heben auch die schöne Balkenkonstruktion hervor und geben dem Saal den prägnanten Farbkontrast.

Und der Sound? „Ausschließlich positive, begeisterte Rückmeldung“, erklärt Müller. Und genau das war ja das erklärte Ziel der DCG Hessenhöfe bei Blaubeuren. Hundert Prozent.

info: www.meyersound.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen