Königliches Kurhaus Bad Reichenhall investiert in Robe T1, ESPRITE und Tarrantula

Das Königliche Kurhaus Bad Reichenhall, 1900 von Max Littman erbaut, bietet Königliche Atmosphäre im Herzen der Alpenstadt und manifestiert hier die monarchisch-bayerische Bäderszenerie in exklusiver Weise. Stuck, Untersberger Marmor und wundervolle Kronleuchter verbinden sich zu einer edlen Komposition. Das Königliche Kurhaus ist ein Gebäude, das Renaissance und Barock zitiert. Die freistehende Treppe im Foyer beeindruckt Gäste bereits beim Eintritt. Das durchwegs prunkvolle Ambiente mit wertvollen Seidentapeten und imposanten Deckengemälden begleitet Besucher von der Galerie bis in die einzelnen Säle.

Das Königliche Kurhaus bietet als Veranstaltungsräume mit seinen fünf Sälen Flexibilität für unterschiedlichste Anforderungen in stilvollem Ambiente. Ob Hochzeiten, Konzerte, Bälle, Festveranstaltungen, Weihnachtsfeiern, Conventions, Märkte oder Messen. Die großzügige Terrasse bietet zusätzlich die Möglichkeit, Veranstaltungen mit Blick auf die umliegenden Berge und den Königlichen Kurgarten angenehm zu erweitern. Große Fenster und Türen sorgen für helle Räumlichkeiten, eine Klimaanlage und modernste Technik sorgen für die perfekte Atmosphäre in königlichem Ambiente.

Die Veranstaltungstechnik wurde vor Kurzem mit Robe T1 Profile aktualisiert. „Wir suchten zur Erweiterung des bestehenden Licht-Sets Moving-Lights, die sowohl energetisch als auch optisch und funktionell den Ansprüchen unseres besonderen Hauses Rechnung tragen“, so Peter Schönhofer von der Kur-GmbH Bad Reichenhall. „Optisch sollten die Scheinwerfer nicht zu groß und dadurch störend sein, das gleiche galt natürlich auch für die Geräuschemission. Da unterschiedlichste Veranstaltungen in den Räumlichkeiten umgesetzt werden, war eine umfangreiche Ausstattung der Moving-Lights wichtig und die Möglichkeit Kundengobos in Perfektion projizieren zu können. Ein nicht unerheblicher Aspekt war darüber hinaus noch die Wahl des Leuchtmittels, wobei eine zeitgemäße LED-Engine gewünscht war.“

Die Bayerische Staatsbad Bad Reichenhall Kur-GmbH ist mehr als zufrieden mit der Entscheidung für die T1 Profile. „Der T1 ist perfekt für unsere Anwendungen. Durch die multispektrale LED-Lichtquelle können wir bei gleichbleibend hohem CRI das komplette Farbspektrum von sanften Pastell-Tönen bis zu knackigen Vollfarben nutzen. Wir sind völlig frei in der Gestaltung und bewegen uns auf einem so hohen technischen Niveau, dass wir alle an uns gestellten Anforderungen aufs beste abdecken können.“, bestätigt Peter Schönhofer.

Nachdem wir erste Erfahrungen mit dem T1 sammeln konnten, haben wir uns nun entschieden mit einigen Robe Tarrantula und ESPRITE auch das Grundlicht zu verstärken und zu erneuern. Wir sind nicht nur überzeugt von unseren neuen Robe-Scheinwerfern, sondern freuen uns auch über die angenehme Zusammenarbeit mit Robe Deutschland, die uns mit Rat, Tat, Demogeräten und Service schnell und unkompliziert zur Seite stehen,“  so Schönhofer.

info: www.robelighting.de

Zur Werkzeugleiste springen