Ferrofish erweitert Pulse16-Serie

Ob im Studio, Live oder Broadcast, überall dort, wo viele analoge Signale in allerhöchster Qualität auf die digitale Ebene gewandelt werden müssen, ist ein Pulse16 die optimale Lösung. Auf nur 1HE bietet der solide Multi-Format-Wandler eine Vielzahl an Schnittstellen. Jetzt kündigt der deutsche Hersteller Ferrofish an, dass es für Pulse16, Pulse16 MX und den Pulse16 DX zusätzliche Optionen gibt, die für einen noch flexibleren Einsatz sorgen.

Linz am Rhein, Rheinland Pfalz (22. Januar 2021) Beide Varianten können als Zusatzoptionen für alle Modelle der Pulse16-Reihe (Pulse16, Pulse16 MX sowie Pulse16 DX) sowohl einzeln als auch zusammen bestellt werden.

CV-Out – Verbindung zur Modular-Welt

Über die CV-Option kann ein Pulse16 an seinen analogen Ausgängen eine Steuergleichspannung von (+/- 5.4V) ausgeben. In Verbindung mit einem CV-Plug-in lassen sich so in einer DAW Control -Voltages (CV) erzeugen, die sich für die Steuerung von analogen Synthesizer-Modular-Systemen perfekt eignen. Das eröffnet eine Vielzahl an klanglichen Möglichkeiten und erlaubt auf diesem Weg auch die Automatisierung von Modular-Synths.

Mehr Pegel dank +24 dBu I/O

Die zweite Option hebt den maximalen Ein- und Ausgangspegel der 16 analogen Ein- und Ausgänge von +20 dBu auf +24 dBu an. Damit entsprechen alle damit ausgestatteten Pulse16-Modelle dem Standard der SMPTE und sind mit noch mehr Geräten am Markt kompatibel. Zudem überzeugen die Pulse16 Geräte in der +24dBu Version durch eine vergrößerte Dynamik, was die hohe Klangqualität noch einmal steigert.

Die Pulse16-Reihe

Mit der Pulse16-Reihe bietet Ferrofish eine flexible Serie von Multi-Format-Wandlern, die dem heutigen Trend von Musikproduktionen im Computer mehr und mehr Rechnung tragen. Statt eines Mischpults kann ein Pulse16 mit seinen 16 x 16 symmetrischen Analog-Ein- und Ausgängen Signale in Studioqualität mit bis zu 96 kHz wandeln und über ADAT I/O an eine DAW schicken.
Beste Low-Latency Wandler, eine temperaturkompensierten Clock-Erzeugung und PLL mit Jitter-Reduktion sorgen für ein optimales und akkurates Klangerlebnis.

Info: www.ferrofish.com

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen