Sennheiser präsentiert zwei neue Gesangsmikrofone

Sennheiser hat gestern gleich zwei neue Gesangsmikrofone präsentiert, das MD 435 und das MD 445.

Sennheiser MD 435
Sennheiser bringt jetzt den Klang seiner dynamischen Kapsel MD 9235, der vorher ausschließlich Live- und Rundfunkproduktionen der Spitzenklasse vorbehalten war, in ein drahtgebundenes Gesangsmikro. Das neue Großmembran-Mikrofon MD 435 bietet akzentuierte Präsenz, kristallklare Höhen und angenehme Details für jede Stimme.

Die leichte Aluminium-Kupfer-Schwingspule des MD 435 sorgt für ein schnelles Einschwingverhalten und damit für ein sehr detailliertes, nuanciertes und transparentes Klangbild, insbesondere in den Höhen. Das Großmembran-Mikrofon verfügt über einen sehr hohen Dynamikumfang von 146 dB(A) und kann Schalldruckpegel bis zu 163 dB/1 kHz verarbeiten. Die Bauform des MD 435 ist dazu auch für die Strapazen des Tourlebens ausgelegt. Das Mikrofon hat ein Metallgehäuse und ist zum Schutz vor Körperschall mit einer stoßgedämpften Kapsel versehen. Eine Brummkompensationsspule schützt das Mikrofon vor elektromagnetischen Störungen.

Die Niere des MD 435 hat einen sehr angenehmen Nahbesprechungseffekt und gibt auch in lauten Umgebungen den Gesang klar und souverän wieder.

Für den Einsatz mit drahtlosen Systemen von Sennheiser ist die Kapsel des MD 435 auch als Mikrofonkopf MM 435 erhältlich. In Kürze wird sie die bestehende Kapsel MD 9235 ersetzen. Das MM 435 verfügt über die Standard-Kapselschnittstelle von Sennheiser und kann mit den kabellosen Sennheiser-Serien evolution wireless G4 und 2000 bis hin zu Digital 6000 und Digital 9000 eingesetzt werden.

Sennheiser MD 445
Die Bühne ist ein unglaublich lauter Ort, oft sind Instrumente akustisch so präsent, dass ihr Klang sich seinen Weg in die Gesangsmikrofone bahnt – für diese anspruchsvollen Bedingungen hat Sennheiser das neue MD 445 entwickelt. Das dynamische Großmembran-Bühnenmikrofon kombiniert einen direkten, frontalen Klang mit einer dichten Supernierencharakteristik. Diese bietet maximale Isolation von anderen Schallquellen auf der Bühne und eine extrem hohe Rückkopplungsfestigkeit. Mit dem MD 445 können sich Sängerinnen und Sänger selbst auf den lautesten Bühnen mühelos durchsetzen.

Die Akustik des MD 445 wurde auf moderne Bühnenkonzepte mit Zweitbühnen und Runways vor der PA zugeschnitten. Kernstück des Akustikdesigns ist eine neu entwickelte Schwingspule aus leichtem Aluminium-Kupfer. Ihr schnelles Einschwingverhalten sorgt für einen sehr detaillierten, nuancierten und transparenten Klang, der durch satte Mitten und Bässe ergänzt wird. Der Klang ist akustisch nah und offen, unabhängig davon, wie laut die Umgebung ist.

Dank seiner Supernierencharakteristik hat das MD 445 eine enorme Rückkopplungsfestigkeit und unterdrückt seitliche Schallanteile. Das Mikrofon bietet einen Dynamikumfang von 146 dB(A) und es kann Schalldruckpegel von bis zu 163 dB/1 kHz verarbeiten.

Die hervorragende Akustik kombiniert Sennheiser mit einem Design, das für ein Leben auf Tour ausgelegt ist: Das MD 445 hat ein robustes Metallgehäuse und ist zum Schutz vor Körperschall mit einer stoßgedämpften Kapsel versehen. Eine Brummkompensationsspule schützt das Mikrofon vor elektromagnetischen Störungen.

Für den Einsatz mit drahtlosen Systemen von Sennheiser ist die Kapsel des MD 435 auch als Mikrofonkopf MM 435 erhältlich. In Kürze wird sie die bestehende Kapsel MD 9235 ersetzen. Das MM 435 verfügt über die Standard-Kapselschnittstelle von Sennheiser und kann mit den kabellosen Sennheiser-Serien evolution wireless G4 und 2000 bis hin zu Digital 6000 und Digital 9000 eingesetzt werden.

Info: www.sennheiser.com

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen