VABEG® Eventsafety und TÜV® Saarland Bildung bauen Zusammenarbeit aus

Seit über 10 Jahren arbeiten die TÜV® Saarland Bildung & Consulting sowie die VABEG® Eventsafety im Bereich der Aus- und Weiterbildung an bundesweiten Standorten zusammen. Sie haben in den vielen Jahren, einiges gemeinsam aufgebaut und nach vorne gebracht, für mehr Sicherheit und Qualität in der Veranstaltungsbranche. Das begann bereits noch zu Zeiten, wo Herr Prof. Althoff als Vorstandsvorsitzender beim TÜV® Saarland tätig war. Er brachte damals mit dem Geschäftsführer der VABEG®, Michael Öhlhorn, das Thema Veranstaltungssicherheit in das damals neu entstandene Studium an der HTW des Saarlandes, „Sicherheitsmanagement Safety & Security“.

Der Geschäftsführer der TÜV® Saarland Bildung & Consulting Herr Müller-Broich nahm sich damals direkt dem Thema für die Akademie an, welches man am 6. Oktober 2010 auf der Messe Security in Essen an einem runden Tisch im Forum, Fachpublikum präsentierte. Viele Seminare hat man bis heute bundesweit durchgeführt.

In Corona-Zeiten ist vorallem in der Veranstaltungsbranche der Ausnahmezustand bedeutend groß und spürbar. Seit März finden Großveranstaltungen, größere Konzerte, Tagungen, Tanzlustbarkeiten, Volksfeste, sowie die Betriebe in der Messelandschaft, den Clubs, Diskotheken und Bars nur sehr eingeschränkt oder gar nicht statt.

Während des Lockdowns, arbeitete die VABEG® im Hintergrund mit einem Team, u.a. aus Virologen und Ärzten zunächst an einer Beurteilungshilfe für die Verbreitungswahrscheinlichkeit von SARS-CoV-2 – VABEG® waVe – welche dann einige Wochen später als kostenfreies Tool unter www.infektionsschutzkonzept.de Behörden und Planern zur Verfügung gestellt wurde.

Auch aus diesem Know-How heraus, entwickelte sich dann schnell von der Idee bis zum Konzept, die neue und dringend benötigten Weiterbildungsseminare und -webinare „Infektionsschutzbeauftragter / Hygienebeauftragter für Veranstaltungen und Versammlungsstätten“. Diese werden von der VABEG® Eventsafety veranstaltet und mit dem Referententeam Marianne Lechner und Manuel Weiskopf optimiert.

Das Feedback der Teilnehmer war überaus Positiv und die ersten Erfolgsberichte ließen nicht lange auf sich warten.
Das Ziel ist mit der Weiterbildung, schneller wieder sicherere Events in Corona-Zeiten durchzuführen, in dem die Planer und Macher von Events und in Lokalitäten mit wichtigem Know-How zu dem Virus, der Verbreitung sowie praxisgerechten Lösungen geschult werden. Daraus erarbeiten die angehenden Hygiene- und Infektionsschutzbeauftragten individuelle Hygienekonzepte/Infektionsschutzkonzepte für Veranstaltungen und Lokalitäten, die dann mit den Behörden abgestimmt und bis hin genehmigt werden.

Der Geschäftsführer der VABEG®, Michael Öhlhorn, sowie der TÜV® Saarland haben nun einige Seminar- und Webinardurchgänge aufmerksam beobachtet und mit den Referenten weiter optimiert und vergeben nun erstmalig ab Oktober 2020 auch in den Webinaren TÜV® Saarland Zertifikate. Dabei wurde das Prüfungsprozedere auf hohe Anforderungen optimiert, sowie auch die notwenigen Mindestprozente zum Bestehen auf 60% angehoben. Es war deutlich zu sehen, dass Teilnehmer mit 60% und mehr erreichten Punkten ein hohes Maß an Sensibilität und Wissen zu dem Thema durch das Erlernte, bewiesen.

Auch wenn diese neuen Seminare von ein paar wenigen Stellen kritisch bewertet werden, so sind sich Öhlhorn sowie der TÜV® Saarland und die Referenten mit dem Netzwerk einig, helfe man mit den hochwertigen und praxisgerechten Seminaren/Webinaren enorm der Branche.

1. Seminar im Danubio Donauwörth – zu sehen Referent Manuel Weiskopf und Teilnehmer

Nachdem es politisch sowie von den rechtlichen Grundlagen, keine Vorgaben zur Ausbildung gibt, den Behörden und Akteuren jedoch hochwertige Nachweise auch für die Haftungsabgrenzung wichtig sind, ist diese Umsetzung aus der Wirtschaft unerlässlich und wichtig.
Um auch die Qualität dauerhaft hoch zu halten, bildete sich bereits seit den ersten Seminaren/Webinaren im Juli eine Art Netzwerk, das in unregelmäßigen Abständen Updates per Emails erhalten. Zudem stehen den Teilnehmern aus den Seminaren, die Projektmanagementsoftware Evios sowie das VABEG® Netzwerk mit den Sicherheitsfachpersonen zur Verfügung, und können so in schwierigen Fragen und herausfordernden Projekten unterstützen, um so schneller und sicherer Events wieder ins Rollen zu bringen.
Auch den bisherigen Teilnehmern in den Webinaren, kann rückwirkend unter Einhaltung der Voraussetzungen das TÜV® Saarland Zertifikat ausgestellt werden. Die betreffenden Teilnehmer werden dazu demnächst angeschrieben.

Info: www.vabeg.com

Zur Werkzeugleiste springen