DPA fängt Nachwuchs-Talente bei Young Euro Classic ein

Young Euro Classic – das Festival der besten Jugendorchester der Welt – fand auch in diesem Sommer im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt. Im Rahmen des Festivals wurde am 7. August das Konzert „1920 – 2020 Kaleidoskop“ unter der künstlerischen Leitung von Wieland Welzel (Solo-Pauker der Berliner Philharmoniker) veranstaltet, das komplett mit DPA mikrofoniert wurde. Zum Einsatz kamen 4099er Instrumentenmikrofone an Schlagzeug, Bass und Gitarre, 4011er Mikrofone an Trompete, Saxofon und Schlagzeug, ein 2011 Mikrofon an der Snare sowie zwei 2028 Gesangsmikrofone.

Aufgenommen und übertragen wurde die Musik nach dem internen Qualitätsstandard MMT-DX von MMT Network, der immersiven Sound (8-kanalige hochauflösende Audiosignalübertragung) mit 4K-Livestreaming kombiniert. Der geschäftsführende Gesellschafter und Fachplaner für die Veranstaltung am 7. August, Ralf Bauer-Diefenbach von MMT Network, erklärt: „Nach verschiedenen Testaufnahmen mit MMT-DX haben wir uns für die Mikrofone von DPA entschieden. Speziell die neutrale, authentische Charakteristik und das geringe Eigenrauschen haben uns überzeugt.“

Wieland Welzel ergänzt: „DPA Mikrofone stellen für mich ein Garant dar, dass alle Instrumente und alle Musiker so aufgenommen werden, wie sie tatsächlich klingen. Der unverfälschte Sound überzeugt mich.“


Der verantwortliche Tonmeister Holger Schwark fügt hinzu: „Was ich besonders daran schätze, die 4099 an unterschiedlichsten Instrumenten zu verwenden, sind die cleveren Montagemöglichkeiten, die von den meisten Musikern inzwischen ohne große Diskussionen akzeptiert werden – selbst an kostbaren Streichinstrumenten. Und dann klingen die Mikrofone natürlich auch ganz prima, wobei sie durch die neue Core by DPA-Technologie nochmal einen Schritt nach vorne gemacht haben.“

Das erste Mal in Kontakt mit DPA Mikrofonen kam Wieland Welzel im vergangenen Jahr bei einer gemeinsamen Produktion mit Peter Erskine, bei der er seine eigene Musik mit Peter Erskine (Drums) und Darek Oles (Bass) am Klavier einspielte. Welzels Flügel wurde mit 4011er Mikrofonen mit MMP-ES Vorverstärker bestückt. „Diese enorm kleinen Mikrofone ermöglichen es, den Flügel sogar zu schließen, wie es bei Aufnahmesituationen in kleinem Räumen notwendig werden kann, um die Instrumente voneinander zu trennen. Kleine Kapsel, großer Klang. Echt toll!“, so Welzel.

Bildrechte: Florian Kresse

info: www.dpamicrophones.de

Zur Werkzeugleiste springen