CODA Audio im Studio 100 Pop-Up Theater

Das Studio 100 Pop-Up Theater in Puurs, Belgien, ist die weltweit größte temporäre Show-Venue und beherbergt regelmäßig große Musik-Spektakel. Das 7000 m² große Auditorium ist ein flexibler Raum mit mobilen Sitzgelegenheiten für etwa 2000 Personen und hat viele Blockbuster-Produktionen beherbergt, wie z.B. „40-45“ und zuletzt eine aktualisierte Version von „Daens, The Musical“. Praktisch sofort nach der Premiere dieser Geschichte über einen belgischen Priester, der ein Pionier für soziale Gerechtigkeit war, wurde die Produktion aufgrund der globalen Coronavirus-Pandemie eingestellt. Der Produktionsspezialist Studio Haifax, ein Kunde des CODA Audio-Distributors Viladco, setzte ein CODA-System für die abwechselnde Produktionen von „Daens“ und „40-45“ ein, dann kam COVID-19.

Während des Shutdowns, ohne Aussicht auf eine Rückkehr der großen Shows, arbeitete Studio 100 mit der Künstlermanagement- und Booking-Agentur House of Entertainment zusammen, um ein Konzertprogramm zu entwickeln, das den Raum effektiv nutzen und dabei strenge Social-Distancing-Maßnahmen einhalten konnte. House of Entertainment bezeichnete die Veranstaltungen als „The Living Room Concerts“ , mit einer breiten Palette populärer Künstler, die im Juli insgesamt 30 Konzerte spielten. Obwohl nur zweihundert Zuschauer pro Show zugelassen waren, war es wichtig, dass das Audiosystem immer noch groß genug war, um den gesamten Raum für das sozial distanzierte Publikum abzudecken.

Studio Haifax verwendete ein CODA Audio System aus 22 x ViRAY, 4 x APS, 4 x G308 und 24 x SCV-F in einer Kardioid-Bogen-Konfiguration. Während der Saison fanden 30 Konzerte statt, darunter Auftritte von Natalie und Jef Neve, Snelle, The Starlings, Glannis Grace, Christoff, Belle Perez, Samson und Marie, Willy Sommers, Hooverphonic, Nick und Simon, De Romeos, Dana Winner und Clouseau. Trotz der ungewöhnlichen Umstände waren die Konzerte ein großer Erfolg und die Gast-Toningenieure, die für ein breites Spektrum von Acts arbeiteten, waren alle sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

CODA Audios Director of Global Marketing, David Webster  kommentiert:

„Während der Zeitrahmen für die Rückkehr zur Normalität im Live-Performance-Bereich ungewiss bleibt, zeigen Veranstaltungen wie die„ Living Room Concerts “ weiterhin die Kreativität und Entschlossenheit der Branche, die Einschränkungen der Pandemie auf jede mögliche Weise zu überwinden. Wir freuen uns zu hören, dass unsere vielseitigen Systeme im Mittelpunkt dieser Bemühungen stehen, Künstler und Publikum wieder miteinander zu verbinden. “

Info: www.codaaudio.com

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen