Virtueller Studieninformationstag für Medien- und Veranstaltungstechnik sowie Eventmanagement am 18. Juni 2020

Abitur, Fachabitur, bald fertig mit der Lehre, Absage der Ausbildungsplatzzusage für September, Licht- oder Medientechniker/in ohne Aufträge – und jetzt? Wie wäre es mit einem Studium? Auch ohne Abitur!

Deutschland und Österreich verfügen über eine hervorragende Hochschullandschaft.

Um gestärkt aus der aktuellen Situation hervorzugehen, kann ein Studium für viele eine sehr gute Perspektive bieten. Denn auch in Zukunft werden gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte in der Medien- und Veranstaltungswirtschaft dringend benötigt.

Am 18. Juni von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr veranstalten daher mehrere Hochschulen aus Deutschland und Österreich einen gemeinsamen deutsch/österreichischen virtuellen Studieninformationstag über Studiengänge in den Bereichen Medien- und Veranstaltungstechnik und Eventmanagement.

Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an junge Studieninteressierte. Auch Fachkräften mit längerer Berufserfahrung kann ein Studium neue Berufsmöglichkeiten eröffnen. Ebenfalls wird mit dem Studiengang „Lichtanwendung“ ein interessanter berufsbegleitender Studiengang vorgestellt.

Die Teilnahme ist ohne Anmeldung über das Video-Konferenztool Zoom möglich.

Der Link zu der Veranstaltung findet sich auf der Webseite www.igvw4edu.org.

Teilnehmende Hochschulen sind:

Beuth Hochschule für Technik, Berlin mit den Studiengängen:
Bachelorstudiengang „Theater- und Veranstaltungstechnik und -management“
Masterstudiengang „Veranstaltungstechnik und -management“

Technische Hochschule Mittelhessen, Gießen mit den Studiengängen:
Bachelorstudiengang „Eventmanagement und -technik“
Masterstudiengang „Strategische Live Kommunikation“

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hamburg mit den Studiengängen:
Bachelorstudiengang „Medientechnik“ und Bachelorstudiengang „Media Systems“
Masterstudiengang „Zeitbasierte Medien- Sound/Vision/Games“
Masterstudiengang „Digital Reality“

Technische Universität Ilmenau, Ilmenau
Bachelorstudiengang „Medientechnologie“
Masterstudiengang „Medientechnologie“
Weiterbildungsangebot „Lichtanwendung“ (berufsbegleitend)

Technische Hochschule Deggendorf
Bachelorstudiengang „Medientechnik“
Masterstudiengang „Medientechnik“

New Design University, St. Pölten
Bachelorstudiengang “Event Engineering”

Technische Hochschule Mittelhessen (THM)

Programm:

14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Vorstellung der Studiengänge der einzelnen Hochschulen

Jede Hochschule stellt ihre relevanten Studiengänge (siehe oben) in einer kurzen Präsentation vor. U.a. werden in der Präsentation Themen wie die Studieninhalte, Studiendauer, Studienvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren erläutert.

14:00 Uhr – 14:20 Uhr Beuth Hochschule für Technik, Berlin
14:20 Uhr – 14:40 Uhr Technische Hochschule Mittelhessen, Gießen
14:40 Uhr – 15:00 Uhr Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hamburg
15:00 Uhr – 15:20 Uhr Technische Universität Ilmenau, Ilmenau
15:20 Uhr – 15:40 Uhr Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
15:40 Uhr – 16:00 Uhr New Design University, St. Pölten

16:00 Uhr bis 17:30 Uhr Q&A
Die Hochschulen stehen für individuelle Fragen rund um Orientierungs- und Entscheidungsfragen – zum Beispiel zur Studienfachwahl, zu Inhalten der Studiengänge, zur Bewerbung und Zulassung – zur Verfügung.

16:00 Uhr – 16:30 Uhr Weiterbildung Lichttechnik
Vorstellung des berufsbegleitenden Studiums „Lichtanwendung“, TU Ilmenau

17:30 Uhr – 18:30 Uhr gemeinsame Diskussionsrunde aller teilnehmenden Hochschulen

Themen der Diskussionen werden u.a. sein:

  • Welche Zukunft hat die Veranstaltungsbranche
  • Welche Perspektive bietet die Branche den Studierenden?
  • Wo steht aktuell die Lehre?
  • Wird sich die Lehre in Zukunft verändern?

Teilnehmer der Diskussion: Herr Prof. Hirth, TU Ilmenau; Herr Prof. Sakschewski, BHT Berlin; Herr Prof. Greule, HAW Hamburg; Frau Prof. Krebs, TH Deggendorf; Herr Prof. Axel Barwich, THM Gießen; Herr Magister Kienast, New Design Univerity, St. Pölten.

Moderation: Herr Langner, Business Development Manager, Robe Deutschland GmbH

Die Veranstaltung wird vom Verband IGVW und dessen Projekt IGVW 4 Education unterstützt.

Medienpartner der Veranstaltung ist Mothergrid.

Initiiert wurde die Veranstaltung von der Robe Deutschland GmbH und seinem Nachwuchsprogramm Next Robe Generation (NRG).

Info: www.robelighting.de

 

Zur Werkzeugleiste springen