Electro-Voice und Dynacord mit flexibler Beschallungslösung für das Royal Institute of British Architects

 Das Royal Institute of British Architects (RIBA) nutzte die Vorzüge von Electro-Voice und Dynacord Beschallungssystemen für ein Update der installierten Audiolösung der Jarvis Hall im Londoner Hauptsitz. TS Professional Sound+Light war für das Installationsprojekt in dem denkmalgeschützten Gebäude verantwortlich und konzipierte ein Beschallungssystem, das für unterschiedliche Raumnutzungen optimiert wurde.

Innerhalb von drei Tagen installierte das Team von TS Professional Sound+Light Electro-Voice EVC-1122 Lautsprecher als Hauptsystem, mit EVC-1082 Modellen als Side Fills und EVU-2082 als Center Fills im Hauptsaal. Das Bassfundament wird durch ein Paar EVC-1181 Subwoofer gebildet, die sich unter der Bühne befinden. Im Breakout-Raum befinden sich drei weitere EVC-1082, um die verschiedenen Beschallungskonfigurationen zu ermöglichen.

Der Systemantrieb und die Steuerung erfolgt über ein Paar IPX10:8-Verstärker von Dynacord. Bei diesen Achtkanal-Modellen für die Festinstallation ist keine zusätzliche Audiomatrix erforderlich. Die Verstärker verfügen über einen voll integrierten, hochauflösenden 96 kHz DSP mit Dante- und OCA-Funktionalität.

Die Beschallungslösung wird durch die neue Dynacord SONICUE Sound System Software vervollständigt, die umfassendes System-Monitoring und eine intuitive Steuerung über eine grafische Benutzeroberfläche aus „Lautsprechersicht“ bietet. Damit haben die RIBA-Ingenieure eine visuelle Darstellung des Soundsystems in Echtzeit und können die Impedanz überwachen, Lautstärke regeln sowie Lautsprecher stumm schalten.

Info:

www.dynacord.com

www.electrovoice.com 

Zur Werkzeugleiste springen