Touring Video setzt auf Riedels Mediornet für den ersten Production-Truck in Nordamerika mit „Distributed Routing“-Konzept

Touring Video, der kalifornische Dienstleister für Entertainment Production hat das Konzept von „Distributed Routing“ voll umgesetzt und seinen neuesten Production-Truck „TV-2“ mit einem massiven Signalübertragungs-, Verarbeitungs- und Routing-Backbone ausgestattet, das auf MediorNet von Riedel basiert. Im Gegensatz zu den meisten Produktions-Fahrzeugen, bei denen das technische Equipment fest eingebaut ist, hat Touring Video den TV-2 gebaut, um durch die volle Ausnutzung des neuen Routingkonzepts für das Equipment oder sogar den gesamten Kontrollraum eine völlig neue Produktionsflexibilität zu schaffen.

Das MediorNet-Signal-Backbone an Bord von TV-2 verfügt über 34 Nodes, darunter vier MetroN Core-Router und 30 software definierte High-Density MicroN Media Distribution Netzwerkgeräte. Zu den verfügbaren MicroN-Apps gehören Standard-Routing, Multiviewer und zusätzliche Signalverarbeitungsfunktionen, mit denen Workflows optimiert und Geräte mit nur einem einzigen Verwendungszweck eliminiert werden können. Von den 30 MicroN-Geräten sind 20 mit der Standard-App ausgestattet, acht mit der MultiViewer-App und zwei mit der Processing-App. Touring Video ist auch ein langjähriger Artist– und Bolero-Anwender, und der neue Produktions-Truck ist keine Ausnahme. Er ist mit einem Artist-Mainframe und einer Auswahl der neuen SmartPanel der 1200er Serie mit Hybrid-Hebeltasten, SmartPanels der Serie 2300 und der Bolero-Funksprechanlage ausgestattet.

Die Entertainmentproduktionen, die Touring Video anbietet, unterscheiden sich insofern von Sportevents, als die Bedürfnisse der Show die Bedürfnisse des Trucks bestimmen, und diese Anforderungen können sich von Tag zu Tag ändern. An einem Tag könnte es sich um ein Konzert handeln und am nächsten um eine TV-Gameshow oder eine Awardshow. Der Truck muss so flexibel und reaktionsschnell wie möglich sein, um den Anforderungen jedes Kunden gerecht zu werden. Für eine kürzlich produzierte Unterhaltungsshow waren bis zu 30 Personen im Kontrollraum erforderlich. Die Möglichkeit, den Kontrollraum aus dem LKW herauszunehmen und ihn etwas näher an die Bühne zu bringen, machte einen großen Unterschied in der Produktionsflexibilität – und dies wurde durch die Verteilung des Routers ermöglicht. Jetzt, da der Platz im Kontrollraum keine Einschränkung mehr darstellt, konnte ein zweiter 4ME-Switcher für die Bildschirmsteuerung hinzugefügt werden. Drei Bedienerpositionen und zusätzliches Produktionspersonal konnten dann problemlos im geräumten Kontrollraum vom TV-2 untergebracht werden. Der gesamte Video-In / Output auf der Bühne betrug 96 x 96, mit Audio über MADI und zwei getunnelten Ethernet-Pfaden.

„MediorNet hat den Produzenten von Anfang an das Leben erleichtert. Sie konnten einen Audio-Feed von einem eingebetteten Video nehmen, ihn über einen MADI-Port weiterleiten und dann schneller und einfacher in die Audiokonsole schicken, als sie es jemals für möglich gehalten hätten “, sagte Jeff Sullivan, Systemberater bei Riedel North America. „Das MediorNet-Backbone wurde zwei Monate lang in sechs verschiedenen Produktionen getestet, und die Ingenieure stellten bald fest, dass sie ohne es nicht leben könnten. Sie fanden Verwendung für fast alle integrierten Glue-Funktionen, selbst wenn sie die Zeitcode-Überlagerung für Ad-hoc-Anmeldungspositionen im Truck verwendeten.“

Für Touring Video war eine All-in-One-Lösung für das Routing und die Steuerung erforderlich, und die Kunden in der Produktion forderten ein herkömmliches Router-Panel. Das HI-Steuerungssystem erfüllte diese Anforderung und stellte eine ember + Pro-bel-Konnektivität sowie eine gemeinsam genutzte Router-Datenbank zwischen HI control und MediorNet bereit.

„Wir haben es mit Technologiemanagern und Netzwerktechnikern zu tun, die ein großes Mitspracherecht auf dem von uns betreuten Hollywood-Entertainment-Markt haben“, sagte Doug Armstrong, President von Touring Video. „MediorNet ist auf dem nordamerikanischen OB-Markt noch relativ unerprobt, und es war ein Vertrauensbeweis, es als unser Kernroutingsystem zu wählen. Es ist mir jedoch gelungen, die besonderen Arbeitsbereiche zu schaffen, die meine Kunden von mir erwarten, ohne Kompromisse einzugehen und gleichzeitig Einsparungen zu erzielen und Arbeitsabläufe zu optimieren. „

info: www.riedel.net

Zur Werkzeugleiste springen