Vom Badehaus zur Eventlocation – Leipziger Stadtbad jetzt mit neuem RCF-System

Das Leipziger Stadtbad blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. 1916 wurde es als Stadtbad eingeweiht und bis 2004 planschten hier viele Leipziger. Dann wurde der Betrieb eingestellt und seitdem bemüht sich eine Stiftung um den Erhalt des Gebäudes. Teile des Bades werden auch als Veranstaltungsort genutzt. Dazu wurde das Becken der Männerschwimmhalle komplett überbaut und der Leipziger Veranstaltungsplaner Exklusiv Events Leipzig übernahm die Betreuung der Veranstaltungen im Leipziger Stadtbad. Um den Veranstaltungsort professioneller zu gestalten wurde auch in die Soundanlage investiert und ein aktives HDL 30-A Line Array von RCF fest verbaut. Zuvor waren immer nur temporär genutzte Systeme im Einsatz, bei denen sich die Anlieferung und der Transport im Gebäude, bedingt durch bauliche Gegebenheiten, immer sehr schwierig gestalteten.

Henrik Dantz, Geschäftsführer von Exklusiv Events Leipzig, zur Location und der Technik: „Bei einem solchen historischen Gebäude gilt es natürlich einiges zu beachten. Das Einbringen von neuer Technik ist da immer schwierig. Mit der Traversenkonstruktion haben wir eine gute Möglichkeit gefunden, Technik dauerhaft im Saal zu verbauen – was auch die Soundanlage von RCF betrifft. Das spart enorm viel Zeit bei den einzelnen Veranstaltungen. Der Klang ist, wie immer bei den Systemen, die von Colito betreut werden, hervorragend.“

Für die Planung und Installation der kompletten Audio-Anlage zeichnete Veranstaltungsdienstleister Colito verantwortlich, der schon seit Jahren RCF-Systeme einsetzt. Um die Männerschwimmhalle als Veranstaltungsraum nutzen zu können und die historische Bausubstanz so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wurden mehrere Traversenkonstruktionen in die Halle integriert. Daran befestigt sind sowohl die Lichtanlage als auch die Audiotechnik. Ein Bühnenaufbau dient als zentraler Punkt für die Künstler. Die Halle ist mit einer Empore versehen, auf der einige Traversen ruhen und der FOH-Platz untergebracht ist.

Das zentrale Line Array ist hängend an den Traversen der Bühne befestigt. Im Rahmen der Erneuerung wurden 2x 8 RCF HDL-A 30 Module installiert. Unter dem Bühnenaufbau sind 4x RCF 9006-AS Subs platziert. Als Monitor-Wedges sind TT 25-SMA Einheiten im Einsatz. Trotz des 60 Meter langen und 18 Meter hohen Raumes, der bis zu 800 Personen fasst, sind keine Delay-Lausprecher nötig. Das gesamte System wird mit der RCF-eigenen Lösung RDNet gesteuert. Mittels digitaler Signalverarbeitung für jedes Gerät können Presets oder Parameteranpassungen an einzelne Objekte oder Gruppen von Objekten gesendet werden. Netzwerknutzer können Pegel, Delay, EQ (auch phasenlineares FiR-Filtering) und weitere Einstellungen ändern. Dies schließt auch die erweiterte Subwoofer-Konfiguration mit ein.

Das RCF HDL 30-A ist ein kompaktes, aktives 2-Wege-Touringsystem mit 2-Kanal-Endstufe für mittlere bis große Veranstaltungen im Innen- und Außenbereich, bestückt mit zwei 10-Zoll-Tieftönern und einem beeindruckenden 4-Zoll-Titanmembran-Kompressionstreiber. Das HDL 30-A ist das erste Line-Array-Modul in einem Gehäuse aus Verbundstoff mit 0 Grad Phase und extrem linearem Amplitudengang. Die integrierte Class-D-Endstufe mit 2200 Watt und modernste RCF-Schallwandler mit Neodym-Magneten sorgen für exzellente Klangtreue und bis zu 137 dB maximalen Schalldruck. Trotz seiner beachtlichen Leistung fällt das RCF HDL30-A bemerkenswert leicht aus – ein klarer Vorteil bei der Installation und dem Betrieb als „geflogenes System“.

Weitere Informationen zum Leipziger Stadtbad und den Veranstaltungen finden Sie unter:
https://www.herz-leipzig.de/startseite/r-startseite.htmlbzw.
https://www.exclusiv-events-leipzig.de/index.html.

Weitere Informationen zu RCF HDL 30-A sind auf der RCF-Seite hinterlegt.

Info: www.dbtechnologies.de
Info: www.rcf.it

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen