CODA ViRAY besteht den Latin-Test

Das Milan Latin Festival ist eine zehnwöchige Feier der besten lateinamerikanischen Künstler der Welt. Sie treffen sich von Mitte Juni bis Mitte August auf dem Außengelände des Assago-Forums in Mailand, um 66 Tage lang zu feiern und begeisterten Zuschauern ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Konzertprogramm zu bieten. Hochkarätige und äußerst einflussreiche Künstler wie der „King of Reggaeton“, Daddy Yankee und sein Landsmann aus Puerto Rican, Ozuna, sorgten für ausverkaufte Shows und haben mit ihren millionenfach verkauften internationalen Hits das Publikum begeistert.

Bei Veranstaltungen wie diesen im Freien, bei denen die Gefahren der Schalldispersion stärker sind, werden die wahren Eigenschaften eines Audiosystems offengelegt, und der Anbieter von Veranstaltungstechnik, Suono e Luci, entschied sich für CODA Audio, um sicherzustellen, dass jeder Künstler während der zweimonatigen Dauer des Festivals laut und deutlich zu hören war. Claudio Saoncella, Leiter Audio bei Suono e Luci, geschätzte Kunden des italienischen CODA Audio-Distributors Decima 1948 entschied sich für eine in Bi-Amp konfigurierte ViRAY-Lösung. Das System wurde im 1500 m² großen Außenbereich des Festivals installiert, der mehr als 6.500 Sitzplätze bot. Zuverlässigkeit und Präzision waren angesichts der Dauer der Veranstaltung und der Vielzahl der Acts entscheidend für die Aufgabe.

Für die Haupt-PA installierte Suono e Luci 15 x ViRAY (Bi-Amp) pro Seite mit 3 x ViRAY pro Seite als Delay. Frontfill wurde mit 4 x HOPS8 und Sidefill mit 6 x TiRAY, 2 x TiLOW und 2 x SCV-F-Subs geliefert. 8 SCP-F-Subwoofer an der Vorderseite der Bühne vervollständigten das System. Das System war ein großer Erfolg und lieferte die erforderliche Leistung und Abdeckung mit hervorragender Auflösung und äußerst geringer Verzerrung, sodass das Publikum die Details und die Tiefe der lateinamerikanischen Musik voll und ganz erleben konnte.

William Geroli, der offizielle Front-of-House-Engineer des Festivals, war von dem System begeistert: „Es hat über alle Frequenzen hinweg ein sehr gutes Ansprechverhalten und die Dual-Membran-Koaxial-Driver- und Koppler-Technologie ist großartig! Die Lautsprecher sind äußerst effizient und garantieren stets hervorragende Ergebnisse bei hoher Leistung und gesteigerter Belastbarkeit. Die Zuverlässigkeit, die extrem geringe Verzerrung, das schnell optimierte Einschwingverhalten und der kohärente Wellenleiter sind ebenfalls großartig.“

Die Ingenieure der großen Stars Ozuna und Daddy Yankee verwendeten das System so wie es war, mit nur geringfügigen EQ-Anpassungen, um den persönlichen Geschmack zu befriedigen. Obwohl viele der Gast-Toningenieure mit CODA Audio nicht vertraut waren, erklärten alle ihre vollste Zufriedenheit mit dem System.

Maurizio Mura, General Manager von Suono e Luci, das erste Unternehmen in Italien, das auf CODA Audio gesetzt hat, äußerte sich begeistert: „Ich habe immer gedacht, dass die Audioqualität von CODA-Systemen einfach phänomenal ist. Ich habe es in den letzten drei Jahren in verschiedenen Situationen und Kontexten verwendet – wir liefern Licht und Audio für die größten italienischen Musikproduktionen – und die Ergebnisse sind immer unglaublich. ViRAY ist ein kompaktes System, das sehr einfach zu handhaben ist, einschließlich der Geschwindigkeit beim Aufbau. Die kohärente Wellenfront ist großartig und löst viele Probleme in herausfordernden Situationen. Beim Milan Latin Festival erzielten wir erneut hervorragende Ergebnisse. Die Konzerte von Daddy Yankee und Ozuna waren unglaublich, mit außergewöhnlicher Kraft und Klangqualität aus der als mittelgroß geltenden Line-Array-Reihe von CODA! „

Info:
codaaudio.com
milanolatinfestival.it
decima1948.com

Zur Werkzeugleiste springen