SolaFrame 3000 auf Siegeszug in Frankreich

In Frankreich ist der neue SolaFrame 3000 von High End Systems weiter auf Erfolgskurs. Aktueller Beleg: Der in Aix en Provence ansässige Händler und Dienstleister Texen erweiterte kürzlich seinen Equipment-Park um zwölf SolaFrame 3000-Systeme – und sorgt jetzt mit prominenten Referenzen für Furore. Dazu gehören prestigeträchtige Spielstätten wie die Opéra Bastille, die Opéra National de Lyon und das Théâtre du Châtelet.
Texen-Geschäftsführer François Mondié über die Gründe, die für den automatisierten LED-Scheinwerfer sprachen: „Wir haben einige Vergleichstests durchgeführt und dabei automatisierte Scheinwerfer hinsichtlich ihrer Beweglichkeit, Performance und Geräuschpegel verglichen. Der SolaFrame 3000“, so Mondié, „war in allen Disziplinen klarer Gewinner. Dazu kommt sein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis.“
Der SolaFrame 3000 ist in den Versionen „Ultra-Brite“ und „High Fidelity“ erhältlich. Das Texen-Team um Mondié entschied sich für die mit einer 1000 Watt LED-Engine ausgestatteten, über 37.000 Lumen produzierenden Ultra-Bright-Variante. Das Kunden-Feedback ist, wie Mondié betont, höchst positiv: „Unsere Kunden sind mit dem SolaFrame 3000 völlig zufrieden. Das spricht sich herum. Mit der Folge, dass immer mehr Spielstätten den Scheinwerfer als erste Wahl sehen. Zum Beispiel hat sich jetzt auch das Théâtre de la Criée in Marseille dafür entschieden – und es werden noch viele, viele folgen.“
Ist bei einer Spielstätte oder Produktion ein automatisierter, leistungsstarker Scheinwerfer gefragt, führt an dem neuen SolaFrame 3000 von High End Systems kein Weg vorbei. Das gilt auch für den professionellen Beleuchtungsmarkt in Frankreich.

info: highend.com

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen