MP-Music erweitert Rigging-Equipment um smarte Kombi-Lösung von fiRSTstage

MP-Music Veranstaltungstechnik ist ein erfahrener Full-Service-Anbieter in der Veranstaltungstechnik. Das Unternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Brühl betreut Veranstaltungen aller Art – vom Industrie-Kongress über Messeprojekte bis hin zu Concert-/Touring. Um die mitunter sehr anspruchsvollen Rigging-Aufgaben in Zukunft noch effizienter bewältigen zu können, entschied sich MP-Music kürzlich für eine smarte Kombi-Lösung bestehend aus Stagemaker SR1 Kettenzügen, der Spezialtraverse fiRSTstage H30V-SRL050 sowie der fiRSTstage Traversenaufhängung LT1-x.

16 der neuen Stagemaker SR1 160 kg D8+ Motoren mit erhöhter Tragkraft stehen nun bei MP-Music Veranstaltungstechnik zur Verfügung. Bei der fiRSTstage H30V-SR L050 Traverse handelt es sich um eine einseitig ohne Diagonalen konstruierte Spezialtraverse für die Aufnahme der ultrakompakten Stagemaker SR1 Kettenzüge in Verbindung mit Prolyte H30V Traversenstrecken. Zur Aufhängung der Spezialtraverse inklusive Kettenzug kommt die Traversenaufhängung fiRSTstage LT1-x zum Einsatz.

Die von cast konzipierte Konstruktion unterstützt Anwender effizient dabei, Höhe einzusparen und die Räume unter dem Dach maximal effizient auszunutzen. Es wird die geringstmögliche Aufbauhöhe erreicht. Das Set kann stationär oder als Kletterzugvariante eingesetzt werden. Somit eignet es sich besonders für den konstruktiven Messebau und überall dort, wo nur begrenzt Raumhöhe zur Verfügung steht. Die Nutzlasten der H30V Traversenstrecke verringern sich unter Einsatz des fiRSTstage H30V SR1 Sets nicht. Trotz des geringen Eigengewichts weist das System eine hohe Belastbarkeit bis zu 500kg auf. Zur Vereinfachung des Auf- und Abbaus sowie des Transports, kann der SR1 Kettenzug in der Spezialtraverse verbleiben. Die Installation ist denkbar einfach. Bei Bedarf können die Kettenzüge sowie die Traversenaufhängung LT1-x selbstverständlich auch separat verwendet werden.

Bisher setzte MP-Music die Stagemaker SR1 Kettenzüge in Verbindung mit der fiRSTstage Spezialtraverse und Traversenaufhängung LT1-x beispielsweise in den Osthallen der Koelnmesse ein. In diesen und ähnlichen Hallen habe man vor allem mit niedrigen Deckenhöhen und geringen Punktlasten zu kämpfen. Auf der RDA Group Travel Expo in Friedrichshafen hingegen, hätten vor allem die kleine Bauform und die kompakten 4er-Cases zu einer spürbaren Reduktion des Transportvolumens und -gewichts geführt.

Das Unternehmen plant, in naher Zukunft in weitere Stagemaker SR1 160 kg D8+ Motoren zu investieren.

info: www.castinfo.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen