Schauspiel Hannover entscheidet sich für Alcons Audio

Das Schauspiel Hannover, Teil der Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH, bietet dem Publikum Theater, Unterhaltung und Musik an fünf verschiedenen Spielorten. Neben dem Schauspielhaus in der Prinzenstraße nahe des Hauptbahnhofs, sind dies noch die Cumberlandsche Bühne, die Cumberlandsche Galerie sowie Ballhof Eins und Ballhof Zwei in der Altstadt. Nachdem im Schauspielhaus vor zwei Jahren bereits das Tonmischpult erneuert worden war, bestand der nächste logische Schritt in der Modernisierung der Haupt- und Hinterbühnen-Beschallung.

Das Schauspiel Hannover bedient ein breites Spektrum an Aufführungen und verstärkt diese bisher nach Bedarf. Während bei einfachen Theateraufführungen nur Geräusche zugespielt werden, verlangen Lesungen, Konzerte und ganz konkret eine aktuelle Multimedia-Performance mit hohem Techno-Anteil nach mehr Beschallungsleistung. “

Hinsichtlich der Modernisierung der Beschallungsanlage wünschte sich die tontechnische Abteilung in erster Linie eine homogene Abdeckung des gesamten Zuschauerraumes sowie eine gute Sprachverständlichkeit, denn gerade hierbei hatte die vorherige Point-Source-Lösung Schwächen gezeigt.

Wie üblich im Theater galt es ferner, die neue Portalbeschallung möglichst unauffällig so in den Bau zu integrieren, dass Bühnenbildner in ihrer Gestaltungsfreiheit möglichst wenig eingeschränkt werden. Auch sollten die Rüstzeiten für die Mitarbeiter möglichst kurz gehalten werden.

Nach einem Vergleichshören verschiedener Line-Array-Systeme diverser Hersteller, zeichnete sich eine Mehrheit für Alcons Audio ab. Letztlich entschied man sich für eine Hauptbeschallung bestehend aus 24 Alcons LR14 Pro-Ribbon Line-Array-Systemen (10 x 90° und 2 x 120° pro Seite), ergänzt um eine Centerbeschallung aus 6 x Alcons LR7 Pro-Ribbon Line-Array-Systemen und je 2x Alcons BF151 mkII und BF362 mkII Subwoofern als Basserweiterungen.

Für die Hinterbühne kommen pro Seite jeweils 2x Alcons RR12 Pro-Ribbon Point-Source Arrays und ein BF362 mkII Subwoofer zum Einsatz. Alle Systeme werden betrieben durch insgesamt sechs Alcons Sentinel10 4-Kanal-Systemverstärker.

Für mobile Einsätze stehen darüber hinaus 4x Alcons VR12, 4x Alcons VR5, 2x Alcons BF362 mkII sowie zwei Sentinel3 Systemverstärker zur Verfügung.

Nach Ausschreibung und Vergabeverfahren ist das Alcons-System schließlich im laufenden Probenbetrieb Ende Januar 2019 von der Firma Thomann Audio Professionell installiert und in Betrieb genommen worden.

Info: www.alconsaudio.com

Zur Werkzeugleiste springen