Astera Titan Tube ab sofort bei AES Veranstaltungstechnik verfügbar

Mit dem Titan Tube hat Astera, deutscher Hersteller innovativer akkubetriebener LED- Beleuchtungslösungen, ein neues Soft- und Effektlicht vorgestellt, das speziell für den Broadcast- und Filmmarkt entwickelt worden ist. Dank seiner Helligkeit und Flexibilität sowie der sehr hohen Lichtqualität eignet sich das Gerät auch für die Beleuchtung von Corporate Events und den Einsatz in Fotostudios. Titan Tube bietet sehr hohe TLCI- (>96) und CRI-Werte (>96). Das Weißlicht ist flexibel im Bereich von 1.750 K bis 20.000 K einstellbar und kann somit an unterschiedlichste Beleuchtungssituationen angepasst werden. Jeder Titan Tube bietet 16 einzeln ansteuerbare LED-Pixel, was das Gerät auch für Effektlicht-Einsätze prädestiniert.

Das Display der Astera Titan Tube bietet direkten Zugriff auf DMX-Setup, Farb- und Farbtoneinstellung, Sättigung und Intensitätskontrolle. Daher ist die Anwendung auch ohne AsteraApp möglich. Zudem kann eine große Anzahl Titan Tubes effizient mit Strom und Daten verkabelt werden, was die Anwendungsmöglichkeiten zusätzlich erweitert. Alle von Astera-Produkten bekannten und erprobten Funktionen, wie beispielsweise Wireless-DMX von LumenRadio, bis zu 20 Stunden Akku-Laufzeit und die hohe Schutzklasse IP 65, finden sich auch in Titan Tube Geräten.

Mehrere namhafte Unternehmen aus der Film- und Fernsehbranche, darunter MBF Filmtechnik, haben bereits in Astera Titan Tube investiert. Bei AES Veranstaltungstechnik ist das Gerät ab sofort im Verkauf und in der Vermietung verfügbar. AES vertreibt Astera-Produkte in Teilen von Deutschland und in den Beneluxländern.

„Titan Tube ist ein ideales Beleuchtungswerkzeug für Filmaufnahmen aller Art“, bestätigt Peter Matthäi, Geschäftsführer bei MBF Filmtechnik in Frankfurt. „Die Flexibilität hinsichtlich Farbe und Farbtemperatur, der Boost-Mode, das einfache Handling und die unkomplizierte Einsetzbarkeit bei Außenaufnahmen haben uns und unsere Kunden überzeugt.“

Info: www.aes-veranstaltungstechnik.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen