NENA mit CODA Audio AiRAY auf Tour durch Europa

NENA ist sicher ein Beweis dafür, dass deutsche Künstler, die in ihrer Muttersprache singen, auch außerhalb des deutschsprachigen Raumes Erfolg haben können. Der Hauptgrund für diesen Erfolg ist vor allem darauf zurückzuführen, dass NENA einfach ein außergewöhnlicher Act ist, und dies beweisen auch die Rekordumsätze von rund 25 Millionen Einheiten. Eingängige Musikstücke, zu denen natürlich besonders auch „99 Luftballons“ zählen, genießen regelmäßiges Airplay, und Touring steht im Mittelpunkt des NENA-Programms. Im Sommer 2018 war NENA wieder mal unterwegs und führte die „Nichts Versäumt Tour“ quer durch Europa.

Der Veranstaltungstechnik-Dienstleister AMBION lieferte den Ton für die Tour, die Shows in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Luxemburg umfasste. Die Größe der Shows variierte zwischen 2.000 und 10.000 Zuschauern. Das Tourbudget erlaubte nur einen 40 Tonnen Sattelauflieger für das gesamte Audio-Inventar, und dies bei einer Vielfalt von Venues. Deshalb wurde ein System mit einem optimalen Verhältnis von Leistung zu Größe/Gewicht benötigt und AMBION setzte auf das CODA Audio AiRAY.
AiRAY wurde ergänzt durch ViRAY, SC2-F sensorgesteuerte Bass-Extensions, SCP-F sensorgesteuerte Subwoofer und APS für Nearfill und Sidefill.

Front of House-Ingenieur Oliver Steinberger war beeindruckt:

„Dank der außergewöhnlichen Flexibilität der Systeme war es einfach, für jeden Veranstaltungsort das optimale Setup zu finden, um eine möglichst homogene Abdeckung des gesamten Frequenzspektrums zu erreichen. Das System ist optisch dezent und zudem vergleichsweise leicht. Bemerkenswert war, dass selbst akustisch schwierige Hallen, z.B. solche mit tiefen Balkonen oder hohen Rängen, keine Probleme bereiteten. Jeder Bereich des Publikums war abgedeckt, so dass die hinteren Reihen und Balkone ebenso mit der Aktion verbunden waren wie die vorderen.
Neben den unglaublich effizienten Hochfrequenz-Treibern, die auch bei großen Entfernungen die volle Bandbreite von Keyboard-Textures hervorhoben, verdienen die präzisen, sensorgesteuerten Subs eine besondere Erwähnung. Das System zu hören, während ich meine üblichen Lieder spielte, gab mir völlig neue Einsichten – die Impulstreue ermöglichte es mir, Dinge zu hören, die ich noch nie zuvor wahrgenommen hatte …Die Outdoor-Konzerte zeigten wirklich das wahre Potenzial des Systems, das sich neben der Reichweite und der exzellenten Klangqualität als bemerkenswert unempfindlich gegen den Wind erwies. Wenn ich es in einem Satz zusammenfasse, würde ich sagen, es war einfach eine Freude, darauf zu mischen! „

 

NENAs „Nothing Missed Tour“ startete am 7. Mai in Düsseldorf  und ging am 22. September in Westkirchen zu Ende. Von kleinen Theatern bis hin zu großen Outdoor-Umgebungen lieferte das AiRAY-System in jeder gewünschten Konfiguration dem Publikum einen leistungsstarken, hochwertigen Sound. Das unvergleichliche Verhältnis von Leistung zu Gewicht trug dazu bei, die Transportkosten auf der 45-Tage-Tour deutlich zu reduzieren, was erneut beweist, dass CODA Audio AiRAY als komplettes Tourpaket nur schwer zu schlagen ist.

Das gesamte System umfasste:

Main – 12 x AiRAY – 90°+ 4 x ViRAY 120° pro Seite
Outfill – 12 x ViRAY – 80° pro Seite
Low-End – 4 x SC2-F + 20 x SCP-F
Nearfills – 14 APS – 90°
Stage sidefill – 2 x APS + 3 x APS-Sub pro Seite

Amplification & DSP – 4 x LINUS T-RACK, 4 x LINUS M-RACK, 6 x LINUS RACK20, 2 x LINET-Master, 2 x LINET-Slave.

 

Fotos: Oliver Steinberger

Info: www.codaaudio.com
Info: www.ambion.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen