Schwebender Look von GLP beim BBK Takeaway in der O2 Arena

Das „Takeover“ genießt in der britischen HipHop und Streetartszene unvergleichliche Popularität.20.000 Fans pilgerten kürzlich in die Londoner O2Arena um ihre Stars zu feiern. Neben Livemusik und DJs hatte das BBK Collectiv für das Wochenende Skateboarder, Tricker, BMX-Rider, Straßenkünstler und Filmemacher eingeladen. Unter dem Dach der Arena war für Streetfood gesorgt und wer es noch sportlicher mochte, dem stand ein Streetsoccer-Turnier offen.
Technischer Dienstleister für das Event war VER aus London, als Designer war Sam Tozer für die Vision Factory im Boot. Seine Mission: ein neuer Look für das gesamte Event. Es sollte etwas Eigenständiges sein und von da an war es nur noch ein ganz kleiner Schritt zu den impression X4 Bars von GLP.
Installiert wurden die Bars aus dem Bestand von VER in einem Winkel von 45Grad an insgesamt 36 Stufen über der Bühne, um den Eindruck einer um 180 Grad gedrehten Treppe zu erzeugen. Zwischen den Bars installierten Tozer und Davies zusätzliche Strobes, dahinter LED Screens.
Und das Ergebnis traf ganz sicher den Geschmack der rund 20.000 Besucher. Angesagt hatten sich auf Einladung der Gastgeber Jme und Skepta der legendäre Underground-DJ Todd „The God“ Edwards, Tim Westwood, MHD aus Frankreich, J Hus und natürlich die Gastgeber, das Kollektiv Boy Better Know, diesmal mit den Gästen Wiley, Giggs, Lethal Bizzle und Drake.

Info: www.glp.de

 

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen