GLP impression X4L und X4 Bar 20 für den Messeauftritt von VW auf der IAA

Die 66. Auflage der IAA Pkw, der größten Automesse der Welt, war Schauplatz einer der größten Ansammlung von GLP impression LED Moving Heads, die jemals auf einem einzelnen Event installiert wurden.

vw_iaa2015_009

Bei der auf über 225.000 m² Standfläche in der Messe Frankfurt stattfindenden Veranstaltung wählten die Lichtdesigner fast aller führenden Hersteller Lampen aus der breiten impression X4-Produktpalette von GLP aus.

Tonangebend war vor allem Volkswagen, wo das Team der rgb gmbh, als Teil eines Gesamtkontingents von über 2.000 Lampen nicht weniger als 430 impression X4 L und 300 impression X4 Bar 20 von GLP spezifizierte. Bereitgestellt wurde die gesamte Lichttechnik vom Eventdienstleister PRG, welcher direkt von Volkswagen beauftragt worden war.

vw_iaa2015_004
Für rgb war es die vierte Zusammenarbeit in Folge mit Volkswagenim Rahmen der IAA. „Neben Projekten im TV-, Event- und Ausstellungsbereich haben wir einen starken Fokus als Gestalter und Planer für die Automobilindustrie mit Kunden wie Volkswagen, Škoda und Daimler“, so Geschäftsführer Dirk Feuerstein, dessen Erfahrung mit GLP-Lampen bis in die Pionierzeit von Patend Lights zurückreicht.

Dieses Jahr bestand die Aufgabe von rgb auf einem 9.000 m² großen Stand (davon 6.500 m² Ausstellungsfläche) darin, das Think New-Konzept der Marke aus Wolfsburg visuell zu unterstützen. Das Standdesign war von großen Videoscreens und weißen Fassadenelementen geprägt, die in Abhängigkeit von den Medieninhalten dynamisch beleuchtet wurden.

Dirk Feuerstein leitete das Projektteam mit rund einem halben Dutzend Mitarbeitern und zeichnete für den kreativen Teil der Lichtgestaltung und Überwachung des Planungsprozesses verantwortlich. Auf den impression X4 L angesprochen fällt sein Fazit positiv aus: „Interessant war dabei die größere Helligkeit des X4 L im Vergleich zu anderen Geräten dieser Größe – sowie die erweiterten Möglichkeiten, die sich durch den Einsatz eines motorisierten Beamshape ergeben“, so Dirk Feuerstein.Vor dem Einsatz bei der IAA wurden Vorserienmodelle des X4L von rgb bereits getestet – die so gewonnenen Erkenntnisse wurden von GLP direkt in die Serie übernommen.

vw_iaa2015_014Bei der IAA Frankfurt wurden die impression X4 L letztlich sowohl für die dynamische Beleuchtung von Architekturelementen verwendet, die den Stand lebendig wirken ließen, als auch zur Erzeugung höherer Beleuchtungslevel um Exponate aus dem Umfeld hervorzuheben.

Dieimpression X4 Bar 20 wurden ebenso zur Inszenierung der Architektur eingesetzt. „Diesehaben wir zur Beleuchtung von mehreren hundert Laufmetern lediglich 10cm hoher Rahmenelemente genutzt – anstatt wie sonst üblich Streiflicht zu verwenden, haben wir mit den X4 Bars die  schmale horizontale Struktur direkt beleuchtet und auch eineVielzahl direktionaler Effekte realisiert.“

Programmiertechnisch umgesetzt wurde das Design von Wolfgang Krämer und Boris Kayser, das Preprogramming und Unterstützung beim Lichtdesign übernahm Tilmann Schumacher von Prefocus im Auftrag von rgb.

Als Ergebnis erhieltVolkswagen viel positives Feedback für das optische Erscheinungsbild ihres  Messestandes. „Die Besucher fühlten sich in der lebendigen und hellen Atmosphäre sehr wohl“, bestätigt Feuerstein.

vw_iaa2015_007

GLP-Geschäftsführer Udo Künzler äußert sich zu der Zusammenarbeit folgendermaßen: „Es ist eine Ehre, mit einem erfahrenen Lichtplaner wie rgb zusammenzuarbeiten. Es sind die Branchenführer wie rgb,die uns wichtiges Feedback in der Produktentwicklungsphase geben. Nur dadurch sind wir in der Lage ein Endprodukt zu entwickeln, dassexakt auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten ist. Ohne ihre Hilfe wäre der impression X4 L kein solch großartiges Produkt geworden. Ich bin stolz darauf, dass so viele Lampen beim Stand des größten Autoherstellers der Welt verwendet wurden.“

Bilder: rgb gmbh, Fotograf: Andreas Keller

Info: www.glp.de

Zur Werkzeugleiste springen