Optocore M-Series

Optocore setzt bereits seit längerem auf den MADI -Standard, nun hat das deutsche Unternehmen eine bedeutende Erweiterung angekündigt, mit neuen, innovativen Geräten, die auf der Prolight + Sound in Frankfurt gelauncht wurden.

Firmengründer Marc Brunke: „Im Laufe der Jahre gab es viele Stimmen, die glaubten, MADI würde die erhöhte Anzahl von Netzwerkprotokollen nicht überleben. Wir haben jedoch das genaue Gegenteil beobachten können – MADI ist das einfachste und beliebteste Multi-Channel -Protokoll und wird in fast jedem professionellen Gerät eingebaut.“

Optocore Prolight + Sound 2015_1

Er fügt hinzu , dass es die vielen Vorteile von MADI sind, die helfen seine Popularität zu erhalten – zusätzlich zur einfachen Implementierung von jedem Hersteller. Es ist äußerst kostengünstig, es gibt kein Problem mit der Interoperabilität zwischen den verschiedenen Herstellern, es erfordert keine besonderen Netzeinrichtungen, und es bietet eine außergewöhnliche Performance bei sehr niedriger Latenz.

„Das Erstellen eines MADI-basierten Systems benötigt nur eine Kabelverbindung ohne eine besondere Third-Party-Gerätekonfiguration“, so Brunke . „In der Tat, die DD2FR -FX und DD4MR-FX MADI -Geräte gehören zu unseren meistverkauften Produkten.“

Es ist aus diesem Grund, dass die Netzwerkspezialisten erstmals die neue M-Serie auf der Prolight + Sound präsentieren werden.

Diese umfasst zwei Module mit einer Reihe von Interfaces:

•    M8 mit 4 MADI ports: 4 x dual BNC oder 4 x duplex fibre, 2 SANE ports (mit MADI via Cat5) und 2 Optocore hi-speed fibre uplinks
•    M12 mit 8 MADI ports:  8 x dual BNC oder 8 x duplex fibre oder 4 x dual BNC und 4 x duplex fibre, 2 SANE ports und 2 Optocore hi-speed fibre uplinks

Optocore Prolight + Sound 2015_1

Darüber hinaus kann jedes der neuen MADI-Geräte als Stand-Alone-Router mit einkanaliger Single-Channel-Non-Blocking-Matrix arbeiten – und mit allen anderen Optocore Interfaces integriert werden.

So bietet Optocore nun den leistungsfähigsten MADI-Router mit der kleinsten Gehäusegeometrie auf dem Markt an. In nur 1 HE  kann der Benutzer 640 MADI-Eingänge und 640 MADI Ausgänge verbinden und jeden einzelnen Kanal zwischen den MADI-Streams routen, auch über die redundanten fibreOptocore Uplinks.

Info: www.optocore.com

Zur Werkzeugleiste springen