G-Sound rüstet Audi Arena Györ mit RCF C-Series aus

Der ungarische Distributer Chromasound Ltd bezeichnet die Mehrzweck-Sporthalle als „das Beste was man in Ungarn finden kann, was die Sprachverständlichkeit angeht“, zum großen Teil auch dank der Hilfe seines Integration-Partners G-Sound Ltd.

RCF_Gyor_1

Jozsef Gricz war als System-Designer tätig, in Zusammenarbeit mit Laslo Suto. Sie spezifizierten 40 Acustica C5212-96 2-Wege-Full-Range-Boxen, mit engen 90° x 60° Abdeckungspatterns. Diese umringen das Sportfeld auf allen vier Seiten, d.h. 20 aufgehängte Clusters, bestehend aus jeweils zwei Lautsprechern. Die Speaker sind auf die obere (festinstalliert) und untere Sektion (mobil) des Publikumsraums ausgerichtet, die unteren Lautsprecher wurden horizontal mit gedrehten Hörnern installiert.

So erklärt Jozsef Gricz von G-Sound: “Wir haben die Entfernungen von den Sitzplätzen und zwischen den Clustern definiert, und dabei besonders die Hornöffnungswinkel berücksichtigt.“

Die 20 Cluster sind in acht Zonen aufgeteilt, die oberen und unteren Speaker können unabhängig voneinander kontrolliert werden. Zwei RCF DX 4008 4-in/8-out Digital Loudspeaker Management Systeme optimieren das System und liefern 16 Ausgänge. In jeder der vier Ecken der Halle gibt es einen Verstärker-Raum, mit jeweils fünf der leistungsstarken IPS 3700 Zwei-Kanal-Verstärkern von RCF.

RCF_Gyor_3

G-Sound Ltd lieferte auch das Entertainment System für die VIP-Zonen und das in Multi-Zonen aufgeteilte Public Address System.

Der erwünschte „Speech Transmission Index (STI)“ war 0.5, bei voller Arena. Bei einem ersten Test war das Indexergebnis 0.51, aber bei schlechtesten Verhältnissen (alle Zonen, aber leere Arena), mit einem STIPA-Wert von 0.68, mit nur einer funktionierenden Zone (und der Arena immer noch vollkommen leer). „Natürlich verbessern sich mit dem Publikum diese Werte,“ erklärt Jozsef Gricz, „und wir sind froh, dass wir unser Ziel erreicht haben.“

„Das System kann bis zu 98 dB LAeq und 113 dB LC Peak Levels in der Zuhörerposition liefern, das ist genug Headroom um gegen die Hintergrundgeräusche anzukommen.“

„Die allgemeine Frequenzwiedergabe ist extrem flat (zwischen ±3 dB von 50 Hz – 16 kHz), und die größte Abweichung ist weniger als 12dB auf einer spezifischen Frequenz. So erreicht jedes gesprochene Wort und jede gesungene Note den Zuhörer mit vollkommener Klarheit.“

RCF_Gyor_5
Das PA-System besteht ebenso aus RCF-Lautsprechern und -Elektronik: ZM2100 System mit UP Series Verstärkern und MQ80P, DP4, HD210T, PL60 Lautsprechern). Diese Anlage übernimmt die Übertragung des gleichen Musikprogramms wie in der Arena in den öffentlichen Bereichen und Korridoren und von Ansagen für die Mannschaftsspieler in den Umkleideräumen.

Der Sound der Arena wird auch zur VIP-Area übertragen, wo G-Sound Ltd die RCF Media Series mit RCF MS1033, RCF L-Pad Mixer und RCF IPS 700 Verstärker installiert hat.

Im Kontrollraum werden alle Signalquellen ausgewählt, hier erfolgt auch das Abmischen (via Yamaha LS9-16) und Routing. Mit einer mobilen Dante-StageBox ist ein Abgriff an vielen Stellen auf dem Spielfeld und auf den Tribünen möglich.

Das Unternehmen hat in den letzten vier Jahren mit RCF zusammengearbeitet.
Jozsef Gricz: „Es war ein Vergnügen mit den Hörnern der Acustica Serie zu arbeiten. Was das Soundsystem angeht gibt es keine andere Mehrzweckhalle in Ungarn, die mit einem festinstallierten Soundsystem ein solche Audioqualität bieten kann. Alle wollen sehen und hören was hier in Györ erreicht wurde.“

info: www.rcf.it

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen