Master of Infrastructure

Am 04. Juli enterten die Rockgiganten von Metallica das St. Jakob-Park Stadion in Basel und sorgten für eine bombastische Show. Für die Ausstattung der Arena mit Bodenschutz und Absperrungen engagierte der Veranstalter Good News Productions AG den langjährigen Partner eps.

eps_gmbh_Metallica_Basel_Arena Panels_Supa-Trac_Ueberblick
Herausforderung bei diesem Projekt war für eps die enge Umbauung des Stadions, wodurch jeweils nur ein LKW vorfahren und ent- und beladen werden konnte. Die Mannschaft schuf sich daher eigene Wege und baute mit 3.500 m² Arena Panels eine „Spielfeldumfahrung“ innerhalb des Stadions. Dann ging es an die eigentliche Arbeit. 6.500 m² Rasenschutz Supa-Trac wurden nahtlos an die Arena Panels angefügt und eine stolperkantenfreie und ebene Fläche für die Konzertbesucher erzeugt.

Zudem war das Gelände mitten in einer Umbauphase: Statt Rasen bestand der Innenraum komplett aus Erdreich. Das eps-Team verlegte als zusätzlichen Schutz Geotexil als Untergrund der eigentlichen Bodenabdeckung.

eps_gmbh_Metallica_Basel_Kabelschutzbruecke

Für die Sicherheit der Besuchermassen waren 1000 m GIGS Barrikaden inklusive Sonderelementen und Polizeigittern sowie Mobilzaun im Einsatz. Außerdem boten 350 m Kabelbrücken Schutz für Mensch und Material.
Insgesamt verbaute der Infrastrukturdienstleister ganze elf LKWs voll Material im St. Jakob-Park in Basel.

info:  www.eps.net

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen