XL Video erneut im Großeinsatz auf Automesse in Genf

Bei der diesjährigen 84. Ausgabe des Automobil-Salons sind vom 6. bis zum 16. März rund 670.000 Besucher in das Genfer Palexpo gekommen. Wirksame Unterstützung für einen großen Teil der Aussteller bei ihren Präsentationen leistete auch in dem Jahr wieder die XL Video GmbH mit ihrem gesamten Portfolio im Bereich LED-Video- und Medientechnik.

XL VIDEO GENF 1

Messestand von Opel in Genf 2014

Bereits zum achten Mal setzen die Spezialisten für audiovisuelle Inszenierungen die Fahrzeuge von Opel in Szene – und zwar in sprichwörtlich „ausgezeichneter“ Weise: Der 1.544 Quadratmeter große Opel-Stand wurde mit dem „Creativity Award“ für die multimediale Darstellung der digital vernetzten Autowelt belohnt. XL Video lieferte für den Opel-Auftritt etwa 250 Quadratmeter der brandneuen LED Radiant MC-18T Module, die zusammen mit den zwölf Quadratmetern Barco NX6 LEDs für die mediale Hauptbespielung des Standes zuständig waren. Darüber hinaus sorgten interaktive Projektionen für Aufmerksamkeit – erzeugt mit Hilfe von HoloPro-Screens mit Touch-Oberfläche. Über Kinect Kameras konnten die Besucher Fotos von sich selbst machen, die über die Ventuz 4 Software on-the-fly mit Effekten versehen und dann über die LED-Screens vor einer virtuellen Skyline wiedergegeben wurden. Weiterhin bekamen die ausgestellten Fahrzeuge eine Ausstattung mit iPad-Lösungen aus dem XL Video-Portfolio. Last but not least kam auch die Regietechnik für die Pressekonferenz – ohne Kameras – aus dem Hause XL Video.

XL VIDEO GENF 2

Mercedes-Benz Media Night in Genf 2014

Neben der medialen Unterstützung weiterer Kunden auf der Messe selbst war die Ausstattung der Mercedes-Benz Media Night der Daimler AG ein anderes Highlight für das Team von XL Video. Der Presse-Event am Vorabend der Veranstaltung fand im Espace Hippomene statt und präsentierte ausgewählten Medienvertretern die aktuellen Neuheiten von Mercedes-Benz. Ein circa 200 Quadratmeter großer Schirm, gebaut aus Pixled F-11 Modulen von XL Video, bildete den Backdrop für die Veranstaltung, während im Vordergrund fünf hochauflösende Videoscreens von jeweils zehn Quadratmetern Größe installiert waren. Die Videosteuerung übernahm dabei ein Encore System, das den Content in HD-Qualität von den D3 Medienservern wiedergab.

info:  www.xlvideo.de

Zur Werkzeugleiste springen