NAB 2014: coolux präsentiert Broadcast QUAD Server

Die coolux GmbH wird auf der diesjährigen NAB Show ihr neues 3G Broadcast QUAD Server System vorstellen, zusätzlich zu weiteren Hardware Neuheiten.
Der neue Pandoras Box Broadcast Server bietet Broadcastprofis eine QUAD 3G HD-SDI Output Lösung. Der Server verfügt zudem über 2x 3G HD-SDI Inputs mit geringer Latenz.
Eines der beeindruckendsten neuen Softwarefeatures, welches zum ersten Mal in der USA vorgestellt wird, sind zweifellos die “Venue Sites”.

coolux_3G Broadcast QUAD Server System

Venue Sites
Venue Sites sind Teil des demnächst erscheinenden Pandoras Box Manager 5.7 Software Releases.
Verwendung finden Venue Sites vor allem im Bereich der Vorvisualisierung kompletter Bühnen-, Installations- und Show-Setups anhand von 3D Modellen. Natürlich in Echtzeit.
Mediencontent kann auf diese Weise für jeden Output vorprogrammiert und dann zu verschiedenen 3D Modellen geroutet werden.
Was Venue Sites besonders macht ist die Tatsache, dass man, statt sich auf herkömmliche 3D-Mapping Ansätze zu beschränken, eine komplette Echtzeit-Compositing Umgebung verwenden kann, um Videoprojektoren virtuell durch einen Lichtprojektionsansatz  zu simulieren.
Mediencontent und Content-Compositing können vollkommen unabhängig von den visualisierten 3D Szenen verwendet werden.
Die Möglichkeit, nahtlos von einer Venue Site zur nächsten zu wechseln, macht das direkte Vergleichen verschiedener Szenarien sehr einfach, was sowohl Zeit als auch Kosten spart.
Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt der Venue Sites ist die Fähigkeit, komplexe Medieninstallationen testen und mit ihnen spielerisch umgehen zu können.
Auf diese Weise können neue Pandoras Box User sich auch selbst darin trainieren, wie man ohne die Verwendung echter Projektoren z.B. sphärische und/oder Softedgeprojektionen grundlegend einrichtet.

Venue Sites 3_press

Fortschrittliches ASIO und HD-SDI Audio Routing
Die Pandoras Box Version 5.7 bietet auch im Audiobereich wichtige Neuerungen. Sowohl ASIO als auch HD-SDI eingebettetes Audio kann nun als Input verwendet werden, was Usern ganz neue Möglichkeiten im Bereich des Echtzeit-Compositings eröffnet.
User können ASIO Inputs routen, aufnehmen und mit Delay versehen. Sounddaten können auf ASIO Tracks verwendet und in die Timeline programmiert werden, inklusive verschiedener Delays für verschiedene Output-Signalketten.
Audio Inputs können auf der Pandoras Box Timeline arrangiert und zusätzlich über externe Befehle getriggert werden.

coolux GmbH NAB Standnummer:  C7412

info: www.coolux.com

Zur Werkzeugleiste springen