Powersoft X Series

Eine der interessantesten Neuheiten auf der diesjährigen ProLight + Sound 2014 war sicherlich die neue Serie von Verstärkerendstufen aus dem Hause Powersoft. Der italienische Hersteller hat im Jahre 1995 mit der K Series zum ersten mal für große Überraschung gesorgt. Stichworte sind da „Power Factor Correction“ und „Switch-Mode“. Seither sind die Pressekonferenzen auf der Prolight & Sound am Stand von Powersoft immer sehr gut besucht. Auch in diesem Jahr kam die Fachpresse nicht zu kurz, denn Powersoft hat in Frankfurt im großen Stil ihre neue Linie von Power-Amps, die  X Series, präsentiert.

powersoft_x8
Alles andere als eine einfache Endstufe, verspricht die neue Serie unvergleichbare Vielseitigkeit, Flexibilität und Leistung, natürlich im gewohnten Powersoft-Modus was Ausmaße, Effizienz, Audioqualität und pure Eleganz angeht.

So wird die Powersoft X Series als die nächste Evolutionsstufe von Power-Amps bezeichnet. Der erste Verstärker, der in Realität ein System-Tool ist und eine große Anzahl von Funktionen integriert, die man normalerweise in separaten Outboard-Einheiten findet. Dazu gehören ein innovatives Routingsystem der Kanäle, ein „wirklich“ universelles Mono-, Zwei-, und Dreiphasen-„Balancing“- Netzteil und ein revolutionärer, mit allen Features ausgestatteter DSP.

Die X Series besteht aus zwei Modellen. Der X8 ist der größte Verstärker der neuen Linie. Er bietet acht Kanäle in einem 2U-Chassis, während der X4 in einer Rack-Einheit vier Kanäle zur Verfügung stellt. Beide Modelle liefern bis zu 5200W  2 Ohm pro Kanal.
Die Verstärker der X Series unterstützen AES3, zwei redundante Dante™ by Audinate® Digital Streams und liefern bis zu vier, unterschiedlich wählbare, Input-Quellen pro Kanal.

Der X8 und der X4 sind sowohl für Anwendungen mit niedrigen und hohen Impedanzwerten geeignet und kommen somit sowohl für den Einsatz im Touringbereich als auch für professionelle  Festinstallationen in Frage. Die modulare Konstruktion garantiert für die rückseitige I/O-Sektion entweder XLR / speakON oder Phoenix Steckverbindungen, da kommt es auf die jeweilige Anwendung an.

Wie schon gesagt, das nahezu legendäre Netzteil von Powersoft funktioniert nun für mono-, zwei- oder dreiphasige Operationen, von 85 V AC bis zu 440 V AC, ohne eine manuelle Auswahl. Dieses „True Three Phase Load Balancing“ erhält man direkt von der Einheit ohne irgendwelche komplexe Load-Assignments im System-Design der Power Distribution vornehmen zu müssen. Das Netzteil bietet auch eine komplette PowerFactor-Korrektion, ebenso wie die patentierte Smart Rails Management Technologie, für eine „kühle“  und so effizient wie mögliche  Performance.

Signal-Management und Processing- Architektur sind in 6 Segmente aufgeteilt:  Input Source Selection; Input Processing; Matrix; Pre-Output Processing; Speaker Routing; Output Processing.

Die Set-Up-Parameter der Powersoft X Series sind komplett in die Armonía Pro Audio Suite™ integriert, ein intuitives Interface zum justieren der Parameter, welches die Kontrolle über das Digital Audio Processing und Monitoring der System-Performance in Echtzeit bietet. Natürlich ist auch eine WiFi-Verbindung integriert, die eine Steuerung mit einem jeglichen Smartphone oder Tablet erlaubt.

info: www.powersoft-audio.com

Zur Werkzeugleiste springen