Farbexplosion – der Futurelight DMH-100

Basis für die besonderen Farbspiele des neuen Moving Heads von Futurelight bildet das Farbeffekt-Prisma, wie es auch beim kleinen Bruder DMH-32 eingesetzt wird. Hier teilen sich neben der Abbildung auch die Farben auf. Innerhalb der Gobos ist also ein Farbverlauf zu erkennen.

DMH-100_Farbeffekt

Einen derartigen Effekt gab es so bislang nicht. Arbeitet man nun zusätzlich auch mit dem Fokus und übereinander gelagerten Gobos werden ebenfalls wunderschöne Farbkombinationen erzeugt.

DMH-100Auch die Strukturglasgobos und die Iris lassen sich nicht nur in einer Farbe, sondern ebenfalls in Farbkombinationen toll in Szene setzen. Welche Farben daran beteiligt sind, wird über die Farbmischung vorgegeben. Egal ob als Projektion oder als Nebeleffekt, es ergeben sich hier völlig neue Bilder.

Die RGBW-Farbmischung ermöglicht eine stufenlose Farbmischung. Zudem wirken die Farben satter und kräftiger als bei vergleichbaren Geräten mit Farbgläsern. Die normale Abbildung ist dabei absolut scharf und gleichmäßig.

In puncto Helligkeit ist der DMH-100 mit Geräten vergleichbar, die eine 400 Watt Entladungslampe verbaut haben. 2 Goboräder ermöglichen überdies eine reichhaltige Auswahl an Darstellungen.

Einen weiteren Pluspunkt liefert die Verarbeitung. Neutrik-Anschlüsse für Strom und DMX-Signal, ein stabiles Gehäuse und hochwertigste Bauteile im Scheinwerferinneren machen den DMH-100 zu einem mehr als interessanten Gerät für Festinstallationen oder auf Tour. Ein Scheinwerfer, der einfach mehr ist als „nur“ ein Moving Light!

info: www.steinigke.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen