RTI FEMTO

Größenreduktion, Leistungssteigerung, optimiertes Farbmischverhalten und fortschrittliche Scannertechnologie – Laserworld und seine Tochterunternehmen haben in den vergangenen Monaten und Jahren eine Reihe neuer Entwicklungen im Markt präsentiert. Nun wurde die Neueste vorgestellt.

RTI-FEMTO-front-right

Die RTI FEMTO Serie wurde von Laserworld Mitte November 2013 vorgestellt, bestehend aus den Modellen RTI FEMTO RGB 3.5 und RTI FEMTO RGB 7. Die Produktserie richtet sich gleichermaßen an professionelle Nutzer wie auch an semiprofessionelle Anwender, die sich auf ein professionelles Level weiterentwickeln möchten. „Die neuen FEMTO System sind ideal geeignet für alle Arten von Showlaser-Anwendungen. Sie können sowohl professionell eingesetzt werden, wie auch für einfache Anwendungen – durch leichte Bedienbarkeit und Vielseitigkeit. Da heutzutage häufig der Preis entscheidet, werden diese erschwinglichen Systeme im Markt sicherlich starke Beachtung finden. Unter anderem auch, weil alle FEMTOs komplett in Deutschland gefertigt werden“ sagt Norbert Stangl, Sales & Marketing Director der Laserworld Group.

Neu im Markt:
Der RTI FEMTO ist mit einem neu entwickelten Weisslicht-Lasermodul bestückt, das mit Diodentechnologie für das ganze Farbspektrum ausgerüstet ist. Der Strahl ist sehr dünn und weist eine Divergenz von nur 0,8mrad (Vollwinkel) auf, was sich besonders positiv auf die Sichtbarkeit und Reichweite auswirkt. Das System ist als reine Diodenlösung konzipiert, mit den Vorteilen des guten Dimmverhaltens der Farben, der Linearität und der Farbstabilität – damit besonders geeignet auch für hochprofessionelle Anwendungen.  Die FEMTOs werden standardmäßig mit den neu entwickelten RayScan Scannern geliefert, die eine Geschwindigkeit von 45kpps an 8° ILDA erreichen. Optional wird ein Upgrade auf CT-6210H Scanner mit speziellem RTI Treiber angeboten.

RTI-FEMTO-back-left

Premium Funktionen:
Eine abnehmbare Touch Pad Fernbedienung, ähnlich der bei den PIKO und NANO Serien, wird standardmäßig mit jedem FEMTO mitgeliefert. Mit diesem Control Pad können nicht nur Farbintensität und –balance eingestellt werden, sondern auch Größe und Position des gescannten Bildes. Zusätzlich ist es möglich, verschiedene Sicherheitsfunktionen zu steuern, inklusive dem Not-Aus und dem Schlüsselschalter.
Ein neues Feature wird mit der neuen FEMTO Serie ebenfalls eingeführt: Die Signal Threshold Level  (STL) Technologie ermöglicht die Anpassung des Steuersignals-Thresholds, um Blindspannungen oder Signaleinstreuungen im unteren Spannungsbereich zu eliminieren.
Zudem ist es möglich mit der Fernbedienung eine Safety Zone zu definieren. In diesem unteren Bereich der Projektionszone wird dann die Leistung des Lasers reduziert. Die Reduktion kann dabei individuell pro Farbkanal eingestellt werden, um auch in der Safety Zone die gewünschte Farbbalance zu erhalten.

Ausstattung und Ansteuerung
Alle FEMTO Systeme sind standardmäßig mit ILDA Schnittstelle für professionelle Computeransteuerung  ausgestattet. Zusätzlich werden weitere, optionale Ansteuerungsmöglichkeiten angeboten, wie eine integrierte Pangolin FB3 SE (bietet DMX Funktionalität, Stand-Alone Modus und Timer-Optionen) oder eine MicroNet LAN Karte für Netzwerkansteuerung über Phoenix Showcontroller Software (Bietet zusätzlich ebenfalls DMX und Stand-Alone Funktion). Auf Anfrage wird auch eine W-DMX Integration angeboten.

info: www.laserworld.com

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen