Klaviersdelikte mit MINA

Bodo WartkeKlaviersdelikte ist der Name des aktuellen Programms von Gentlemen-Entertainer Bodo Wartke. Der vielseitig begabte Pianist, Sänger, Tänzer, Komponist und Autor ist damit mit Unterbrechungen seit Anfang 2012 unterwegs. Auf dieser Tournee wird er vom Dreieicher Unternehmen Mad Effects als Full Service Dienstleister technisch umgesetzt.

Den gerade laufenden Herbstabschnitt zum Anlass nehmend, hat der langjährige Meyer Sound Partner Mad Effects seinen Bestand aufgestockt und hat nun das leistungsstarke MINA Line Array im Einsatz. Für Mit-Inhaber und -Geschäftsführer Stefan Mayer war das eine klare Entscheidung. „Durch das einfache Handling der MINA konnten wir unsere Aufbauzeiten senken und durch das homogene Klangbild und die Durchsetzungsfähigkeit des Systems immer eine perfekten Klang und eine sehr gute Sprachverständlichkeit gewährleisten.“

Die Tournee bespielt Hallen zwischen 1.000 und 2.000 Zuschauern in denen das System die jeweils verfügbaren Riggingpunkte nutzt, was auf Grund des geringen Gewichts – neun MINA incl. Top-Grid bringen es gerade Mal auf 184 kg – eigentlich immer funktioniert.

meyer_bodo„Hier in Koblenz zum Beispiel standen uns nur recht weit vorne liegenden Hängepunkte für die jeweils neun MINAs zur Verfügung, die vor der Bühnenkante liegen und sodass wir noch zwei UPA-1P als Fill-Systeme für den vorderen Bereich des Balkons zusätzlich zu den UPM-1P Frontfills verwendet haben, um einen homogenes Klangbild zu erreichen. Als Subwoofer verwenden wir hier zwei 650-P, die die MINAs gut ergänzen.“ erklärt Mayer das Setup, bei dem die Fotos entstanden sind.

Bodo Wartke, der sich vor Ort auch selbst sehr positiv über „sein“ neues Beschallungssystem geäußert hat, wird auch noch 2014 mit den Klaviersdelikten unterwegs sein. Tourdaten und weitere Informationen finden sich unter www.bodowartke.de

info: www.meyersound.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen