Studer goes Riedel MediorNet

Die MN-ST-AL-2 bietet zwei redundante Anbindungen für STUDER-Mischpulte über das  STUDER A-Link Protokoll an Riedel MediorNet Modular Frames. Auf diese Weise werden die Konsolen integraler Bestandteil der gesamten Signalverteilung. Die Karte bietet bis zu 384 Kanäle pro Verbindung und spart so entscheidende Kosten im Bereich Verkabelung und Infrastruktur, ohne Einbußen in Flexibilität oder Signalqualität in Kauf zu nehmen.

riedel_studer_1

Das Routing des Audio-Stream wird bequem mit der intuitiven MediorWorks Steuer- und Kontroll-Software per Drag&Drop vorgenommen. Dies macht Änderung selbst in letzter Minute problemlos und nutzerfreundlich möglich. Darüber hinaus ist auch das Routing über ProBel-Kommandos oder das neue Ember+ Steuerprotokoll in MediorNet möglich.

Die neue MedioNet MN-ST-AL-2-Karte erlaubt kompakte und dezentrale Audiokreuzschienen-Anwendungen mit jeder erdenklichen Netzwerktopologie. Die MN-ST-AL-2 benötigt zwei MediorNet High-Speed-Slots. Ein mit STUDER-Interface-Karten ausgestatteter MediorNet-Frame ermöglicht Audiokreuzschienen mit 4.608 Eingängen und Ausgängen auf 2 HE.

Die Karte unterstützt alle STUDER Vista 5 und Vista 9 so wie OnAir 3000 Mischpulte.

Info: www.riedel.net

Zur Werkzeugleiste springen