Mehr als 2000 Robe LEDWash Scheinwerfer auf der IAA

Mehr als 2000 Scheinwerfer der Robe LEDWash Serie sind auf der 65. Internationalen Automobilausstellung 2013 in Frankfurt bei den renommiertesten Marken der Branche, wie zum Beispiel Audi, BMW, Opel, Porsche, Seat und Volkswagen im Einsatz.

Robe_IAA4

Die IAA 2013 ist eine der weltweit führenden Automobilmessen und findet vom 10. – 22.09.2013 auf der Frankfurt Messe statt.

Die verschiedenen Messestände sind von den führenden deutschen Lichtdesignern gestaltet worden und die Geräte sind von den erstklassigen, deutschen Vermiet- und Dry-Hire-Firmen zur Verfügung gestellt worden.

Die Vorbereitungen begannen schon viele Monaten zuvor, als Audi seine temporäre Halle, speziell für diese Messe erdacht und konstruiert, auf dem Agora-Freigelände in Angriff nahm und Mercedes Benz eine Ausstellung auf drei Ebenen in die berühmte Festhalle integrierte, wo sonst hochrangige Konzerte statt finden. Die IAA ist weltweit die wichtigste Automobilmesse, angetrieben von den deutschen Premiummarken und zeigt Innovationen in Technik und Design auf höchstem Niveau.

Die Robe LEDWash Serie, in all ihren Varianten 300, 600, 800 und 1200, hat sich als erste Wahl der Lichtdesigner herauskristallisiert. Besonders geschätzt werden Eigenschaften, wie die perfekte Farbmischung, die variablen und kalibrierten Weißnuancen und das homogene Leuchtfeld. Die LEDWashes behalten immer einen „kühlen Kopf“ – das hilft der Umwelt durch geringeren Leistungsbedarf der Gebäudeklimatisierung.

ROBE_IAA_1
Volkswagen (VW)
Die Volkswagen “Familie“ – Volkswagen, Skoda, Seat, Lamborghini und Bentley ist in Halle 3 zu finden. Sehr beeindruckend präsentiert Volkswagen auf der Hälfte der Hallenfläche seine Marke – die Modelle e-up! und e-Golf geben ihre Premiere. Die Beleuchtung wurde vom RGB GmbH Studio für Lichtgestaltung und technische Konzeption aus Essen gestaltet.
Die Standarchitektur wird von 930 Robe LEDWash 800 beleuchtet. Um die Szenerie mit den Windturbinen, die den e-up! umgibt, atmosphärisch zu beleuchten, werden 68 LEDWash PureWhite eingesetzt.  An der Hauptbühne sind weitere 49 LEDWash 1200 im Einsatz um die VW-Pressekonferenzen in ein gutes Licht zu setzen.
Die gesamte Beleuchtung in Halle 3 wurde von Rockservice aus Salzgitter in Zusammenarbeit mit den führenden, deutschen Dry-Hire-Firmen betreut.

Audi
Lichtdesigner Miko Schmidt von der Kreativagentur 4 to 1 Scale aus Köln zeichnet verantwortlich für das beeindruckende Konzept des Audi-Standes. Unter anderem wird das neue S3 Cabrio vorgestellt.
Der Stand besteht aus einer Landschaft aus Hochhäusern, die kopfüber unter der Decke hängen. Dazwischen befinden sich reflektierende Oberflächen als Strassen, die gleichzeitig Videoflächen sind – irritierend und spannend zugleich. Durch dieses Szenario wird der Stand zum Mittelpunkt vieler Gespräche.
Insgesamt wurden 680 LEDWash 600 eingesetzt, um die Wolkenkratzer von innen zu beleuchten. Die Technik wurde vom Spezialisten CT Germany aus Nürtingen geliefert. Miko Schmidt hat LEDWashes schon auf den internationalen Automessen in Genf und Paris benutzt.

ROBE_IAA3

Mini
Ein echter Eye-Catcher ist in der Halle 11 der Stand der Marke Mini. Hier wird das junge, coole, quirlige Image der Marke Mini von 59 LEDWash 600 RGBW und 36 LEDWash 600 SmartWhite unterstützt. PRG liefert die Technik und Tobias Heydthausen entwirft das Lichtdesign für Niyu.
Heydthausen hebt besonders hervor, dass die LEDWashes hervorragend für eine gleichmäßige Ausleuchtung in satten, gleichmäßigen Farben einzusetzen sind. Die SmartWhite sind mit ihrem weiten Bereich von weißen Farbtemperaturen sehr schön in der Lage, die Farbgebung der Minis zu akzentuieren und korrekt wieder zu geben.

Porsche
Die Crème de la Crème des Sportwagenbaus befindet sich auf dem Stand von Porsche – und somit entspricht auch das Lichtdesign diesen höchsten Ansprüchen. So ist es nur logisch für die Standbeleuchtung 350 LEDWash 800 einzusetzen, nachdem beim letzten Mal schon speziell modifizierte 280 Stück LEDWash 600 im Einsatz waren. Die Lichtdesigner von TLD wählen wieder neue LEDWashes – ausgestattet mit rotierendem Beam Shaper – um den Anforderungen zu entsprechen. Neumann & Müller lieferten die Technik.

BMW
Auch auf den Internationalen Automobilmessen, u.a. in Genf (2012 und 2013) und Paris (2012), hatte Robe eine starke Präsenz in den Highlightbereichen der BMW Messestände.
Martin Kuhn entwirft für den diesjährigen Stand das Lichtkonzept für die Agentur Niyu und integriert 24 x LEDWash 1200 Daylight und RGBW, als auch 18 LEDWash 800 in verschiedene Bereiche der zwei Bühnen.
Lleyendecker aus Wuppertal wird mit der technischen Durchführung beauftragt

Seat
Auch der Seat Stand befindet sich in der Halle 3, wo ebenfalls Lleyendecker für die Beleuchtung verantwortlich ist und LEDWashes einsetzt.

Opel
In der Halle 8 stellt Opel seine neue Studie Monza vor. Ralf Penkert vom Atelier Stromberg präsentiert das auf einem Podium stehende Automobil mit 36 LEDWash 800, die an einer darüber hängenden Kreistraverse befestigt sind. Zusätzlich werden 168 LEDWash 800 in anderen Bereichen eingesetzt und von schoko pro GmbH aus Wiebaden betreut.

ROBE_IAA2

Robes Präsenz in der Autobranche
Die Geschichte begann 2011 auf der IAA in Frankfurt, als Lichtdesigner Peter Heilig von SFS zum ersten Mal LEDWashes auf dem BMW Stand einsetzte und parallel dazu ebenfalls auf dem Porschestand LEDWashes gewählt wurden.
Heilig hat dann wieder auf der Genfer Automesse LEDWashes gewählt –  über 300 Geräte – um den 6er Gran Coupe ins rechte Licht zu rücken.
Robe hat daraufhin den LEDWash 800 entwickelt, der mit seinem patentiertem Beam Shaper eine ovale Ausleuchtung generieren kann. Er ist  speziell auf die Bedürfnisse der Standbeleuchtung für Architekturelemente und Fahrzeuge abgestimmt.
Weitere populäre Eigenschaften des LEDWash sind die hohe Qualität des Lichts, die weiche und ebene Lichtverteilung, die perfekte Farbmischung und Homogenität als auch die variablen, kalibrierten Farbtemperaturen und natürlich die bekannte Zuverlässigkeit.
Variabilität und Vielseitigkeit der LEDWashes ermöglichen es, ein und denselben Scheinwerfertyp für sehr viel verschiedene Anwendungen einzusetzen. Das Lichtdesign wird einfacher und homogener in allen Aspekten.
Die LEDWashes mit ihrem geringen Gewicht, Stromverbrauch und Größe einzusetzen heißt, das Rigging zu vereinfachen, Stromkosten zu sparen und Transportkapazitäten zu schonen.
Robe und der deutsche Vertriebspartner LMP haben es möglich gemacht, mehr als 1400 LEDWash 800 im Vorfeld der IAA verfügbar zu machen.
Der große Erfolg des LEDWash 600 wird nun fortgesetzt vom LEDWash 800 und festigt die Position der LEDWashes als Standard in der Beleuchtung.
Im engen Kontakt mit seinen Kunden hat Robe sich entschieden Vertrauen in die neue Generation der LED-Chips der 15 Watt Klasse zu setzen und hat deren Eigenschaften an die 10 Watt Generation angepasst.
Robe hat immer mindestens ein Ohr am Markt!

Info: www.robe.cz

Zur Werkzeugleiste springen