Alan Parsons Live Project setzt auf KS AUDIO

Das Alan Parsons Live Project begeisterte in diesem Sommer tausende Rockfans im Bad Krozinger Kurpark. Laut Badischer Zeitung verdienten Alan Parsons und seine Band „schlicht die Note 1“, für Sound, Technik und kunstvolle Arrangements.

Für die „tolle Technik und dem Wahnsinns-Sound“, sorgte das Equipment von KS AUDIO; zum Einsatz kam die 2 x 10“ P LINE als Line-Array mit T4 als Outfill und CPD1M als Nearfill, um allen Besuchern, ob in der ersten oder der letzten Reihe, ein rundes Sounderlebnis zu bieten.

alan_parsons_1

Aufgebaut wurden vom Verleiher Audiotechnik Fehrenbach neben zwei T SUBs in zwei Metern Abstand vor der Bühne auch vier C SUBs jeweils rechts und links davon. Für den perfekten Sound des gesamten PA-Systems liefen die beiden T Subs mit 2 ms Delay, während die C SUBs um 5 ms verzögert wurden. Zudem war bei allen Bässen die Phase gedreht. Für die P Line wählten die Techniker ein Delay von 7 ms.

alan_parsons_3

Alan Parsons, einst Tontechniker für die Beatles im Abbey Road Studio, machte sich vor Allem in den siebziger- und achtziger Jahren mit seiner Mischung aus Progressive- und Art-Rock einen Namen. Bei der Open-Air-Veranstaltung kamen natürlich auch seine alten Hits wieder zum Einsatz, untermalt von der wunderschönen Szenerie des Bad Krozinger Kur Parks.

alan_parsons_2
So war nicht zuletzt auch der FOH-Mix-Engineer, Martin Frey aus den USA sehr erfreut über den erfolgreichen Abend: „Der Sound war sehr gut, die Veranstalter hoch zufrieden und auch Equipment-Verleiher Audiotechnik Fehrenbach war beeindruckt vom Sound und der Performance.“

Info: www.ks-audio.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen