Relaunch: HCWA-Winde von ASM nur noch 198 mm breit

Auf der Showtech 2011 wurde die HCWA-Winde von ASM erstmalig vorgestellt. Seitdem ist die außergewöhnliche Winde bereits knapp 200-fach in Theatern in Europa und der Welt
installiert worden. Im Juni auf der Showtech 2013 stellte Chefentwickler und Geschäftsführer Maurycy Sowka nun ein Relaunch der Winde vor. Das Fachpublikum ist begeistert, denn
die Winde ist noch schmaler, noch leichter und mit einem redundanten Getriebe ausgestattet.

ASM_HCWA-Winde-presse

Die schmalste Winde in der Branche war die HCWA-Winde bereits als ASM diese 2011 mit 245 mm Baubreite präsentierte. Doch derinternationale Markt forderte noch mehr bzw. weniger: Damit Handkonterzüge durch Winden ersetzt werden können, darf jede Winde maximal 200 mm breit sein. Die nun präsentierte neue HCWAWinde ist sogar nur 198 mm breit. Als weitere Verbesserung gegenüber dem Vorgängermodell fasst sie jetzt sechs Seile, statt bisher nur fünf.

Damit trifft ASM den Nerv der Theater-Ausstatter: Beim Austausch der Handkonterzüge durch die HCWA-Winde kann die Theater-Konstruktion meist vollständig erhalten bleiben. Sehr beliebt sind auch die unterschiedlichen Installationsmöglichkeiten, insbesondere die Installation auf dem Grid, denn so können auf engstem Raum viele Winden platzsparend positioniert werden. Die HCWA-Winde entlastet die Bühnenkonstruktion, denn sie ist ca. 50 % leichter als übliche Winden. Das haben sich unter anderem die Theater in
Konstanz und Mannheim, in Tarragona, in Uzwil und Zürich schon zu Nutze gemacht.

ASM_HCWA-Winde

Sicherheit ist ASM-Entwicklungsgrundsatz
Mit dem komplett neu konstruierten Getriebe der Winde präsentiert ASM eine Weltneuheit. Angetrieben von zwei unabhängigen Motoren arbeitet das Getriebe zweikanalig und ist so absolut sicher. Die Winde entspricht den Anforderungen der BGV C1, DIN 56 950 und SIL 3. In der Konstruktion und Herstellung zeigt sich ASM äußerst flexibel, so dass individuelle Kundenwünsche und länderspezifische Vorgaben jederzeit umgesetzt werden können.

Leise, schnell und sicher – perfekt für Theater
Bis zu zwei Meter pro Sekunde bewegt die HCWA-Winde die Bühnenelemente millimetergenau bei einer Tragfähigkeit von bis zu 1.000 kg. Je nach Auslegung können je Winde 6 bis 12 Seile eingesetzt werden, deren Hubweg bis zu 34 Meter betragen kann. Das verschafft Flexibilität in der Bühnengestaltung und – verwandlung; und das bei maximal 48 dB(A).

Internet:  www.asm-steuerungstechnik.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen