Dem klanglichen Ideal so neutral wie möglich nahe kommen

Profis, die mit Systemen von ProAudio Technology arbeiten wissen, dass die Lautsprecher und Systemverstärker sorgfältigst aufeinander abgestimmt sind.

Um dem klanglichen Ideal so neutral wie möglich nahe zu kommen, ist seit Juli 2013 eine optimierte ProAudio Technology Lautsprecher-Bibliothek für das Software-Paket Konfigurator2 verfügbar.

ht16-Cut-Mode-2,7db-rot-blau

Alle passiv getrennten Lautsprecher MT10, MT12, M20 und HT16 erzeugen durch eine lineare Phasen-Technologie (u.a. FIR) über 6 Oktaven bis 20 kHz gemittelt null Grad Phase. Durch die aufwendigen und verlustarmen, passiven Frequenzweichen wird ein solches Gesamtergebnis mit Hilfe der eigenen DSP-Technologie ermöglicht.

Das klangliche Ergebnis soll beeindruckend sein.

Anders formuliert, sollen die passiv getrennten Lautsprecher im System eine Performance liefern, die man im besten Fall, wenn überhaupt, von aktiv getrennten Mittel-Hochton-Lautsprechern erwarten würde.

Ganz nebenbei wurde die, wie man neuzeitlich so schön sagt „Usability“ optimiert. Jeder ProAudioTechnology Lautsprecher kann jedem Kanal der beiden 4-Kanal-Systemverstärker beliebig zugeordnet werden. Und für jeden Kanal stehen neben der internen FIR-Filtertechnik weitere freie Filter zur Verfügung. Das Signal-Routing der vier Verstärker-Eingänge ist ebenfalls neben anderen Parametern frei programmierbar.

Exemplarisch der Frequenz- und Phasengang des HT16 Topteils im Cut Mode

Info: www.proaudio-technology.de

Zur Werkzeugleiste springen