Bose erweitert RoomMatch Array Module Lausprecherserie

Die im Mai 2011 gelaunchte Serie RoomMatch, umfasst jetzt 42 spezifische Coverage-Patterns, die System Designern eine bisher unerreichte Kontrolle über Abstrahlverhalten und Skalierbarkeit beim Einsatz in Veranstaltungsorten wie Kirchen, Auditorien, Zentren der darstellenden Künste und Sportarenen liefern soll.

Die asymmetrischen Pattern-Module verbessern die Soundqualität in vielen  Raumsituationen durch die Verringerung von Seitenwand-Reflexionen. Auch Stereo-Effekte werden besser wiedergegeben sowohl in  left/right als auch L/C/R Array Konfigurationen. Die Module sind mit  firmeneigenen Large-Format Asymmetrical Waveguides ausgestattet, mit Pattern-Kontrolle bis zu 800Hz herunter.  Durch die Verringerung von Raumreflektionen im kritischen 1-4 kHz Bereich wird die Sprachverständlichkeit verbessert.

Alle Full-Range Module der RoomMatch-Serie sind mit Bose EMB2 Extended–Midrange Compression Drivern, mit 2-inch Voice Coils für die Hochfrequenzen und Dual Bose LF10 High-Excursion 10-inch Woofern mit 3-inch Schwingspulen für dan Bassbereich ausgestattet. Die Full-Range Array Module bieten eine Frtequenzwiedergabe von 60-16k Hz (+/- 3 db) mit Power-Handling von 500 W und Peak-Handling von 2000 W.
Die neuen RoomMatch Asymmetrical Array Module sollen ab Oktober 2013 erhätlich sein.

Info: pro.Bose.com

Zur Werkzeugleiste springen