Immer mehr A8 und A12 im Theatereinsatz

Die Liste der Theater, die mittlerweile JB-Lighting A8 und A12 einsetzen, wird lang und länger. Darunter sind so renommierte Häuser wie die Berliner und die Münchner Staatsoper, die Deutsche Oper Berlin, der Friedrichstadt Palast, das badische Staatstheater in Karlsruhe, das Staatstheater in Braunschweig und das Thüringer Landestheater in Rudolstadt, das Akzenttheater, das Konzerthaus und das Koproduktionshaus Wien, das Aalto Theater in Essen, die Landesbühne Sachsen in Radebeul und das König Albert Theater in Bad Elster.

JB-Lighting_opernhaus_zuerich_18xA12
Dazu kommt noch eine Vielzahl weiterer großer und kleinerer Häuser, die sich von den neuen Washlights aus dem Hause JB-Lighting überzeugen haben lassen. Dabei stoßen nicht nur die A8 und A12 mit RGBW-Bestückung, sondern vermehrt auch die Tunable White Versionen (bestückt mit warmweissen und kaltweissen LEDs) auf sehr positives Feedback.

JB-Lighting_theater
Das für die Theater wichtigste Alleinstellungsmerkmal beim A8 und A12 ist die definierte Optik. Da der Scheinwerfer vergleichsweise wenig Streulicht produziert und mit einem definierten Lichtstrahl aufwartet, kann er eingesetzt werden, obwohl die Option auf Flügeltore nicht besteht. Eine höchst gleichmäßige Dimmung, geräuscharmes Arbeiten und eine extrem hohe Lichtausbeute sind weitere Vorteile der LED-Washlight Serie von JB-Lighting.

Info: www.jb-lighting.de

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen