Oxford Ice Rink setzt auf Electro-Voice

Seit 1984 ist der Oxford Ice Rink der englischen Universitätsstadt Oxford der Treffpunkt für Eisportfans. In der Arena trägt das in der National Ice Hockey League antretende Team der Oxford City Stars ihre Heimspiele aus. Darüber hinaus finden in der Sporthalle Eislaufwettbewerbe, Vorführungen und wöchentliche Eis-Discos statt.

Nachdem 2009 ein neuer Betreiber die Anlage übernahm, fanden im vergangenen Jahr umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen der knapp 700 Zuschauer fassenden Eisporthalle statt. Am 8. und 9. Dezember feierte die neue Anlage bei der Christmas Ice Show ihre Premiere.

Mit Konzeption und Installation des neuen Soundsystems beauftragten die Verantwortlichen das Oxforder Unternehmen Lancelyn Theatre Supplies. Innerhalb von drei Wochen ersetzte Lancelyn bei laufendem Betrieb die bestehende Beschallungsanlage durch ein Electro-Voice-System. „Die akustischen Eigenschaften der Electro-Voice-Lautsprecher haben sich ja schon bei unzähligen vergleichbaren Installationen bewährt“, sagt Tim Sachno, Projects Manager bei Lancelyn. Deshalb sei Electro-Voice auch für den Oxford Ice Rink erste Wahl gewesen.

Um in der Halle, die wie die meisten Eisarenen über eine starke Nachhallzeit verfügt, entschied sich das Team von Lancelyn für ein zentral über der Eisfläche angebrachtes Lautsprecher-Cluster. Es besteht aus sechs Electro-Voice ZX5-60 und vier Electro-Voice Sx300PI Lautsprechern und verteilt den Klang homogen über die knapp 1 500 Quadratmeter große Eisfläche und den umgebenden Sitzplätzen. Vier Electro-Voice EVS 18S-Subs sorgen für Druck im Tieftonbereich.

„Die vier Subs haben wir erst ganz zum Schluss installiert“, sagt Tim Sachno. Der Grund dafür lag in der Performance der ZX5 15“ 2-Weg Fullrange- Lautsprecher. „Die klingen einfach so gut, dass wir mit dem Gedanken spielten, gänzlich auf Subs zu verzichten.“ Letztlich aber habe man sich doch für die Installation von vier EVS 18S entschieden, da man über genügend Headroom im Bassbereich verfügen wollte. Im Verbund klinge das System jetzt, so Sachno, „einfach überwältigend.“

Den Antrieb übernehmen ein Electro-Voice CPS 8.5– und ein Electro-Voice CPS 2.12-Amp. Steuerung und Überwachung der Anlage sichern ein DC-One Digital Sound System Processor von Electro-Voice. Tim Sachno zieht eine positive Bilanz: „Die Betreiber haben für relativ wenig Geld in ein hervorragendes Audio-System investiert. Im Vergleich zu der vorher installierten Anlage ist es für die Halle hinsichtlich Soundqualität ein Quantensprung – das bestätigten uns auch die Betreiber der Eishalle. Sie sind mit dem Ergebnis jedenfalls mehr als zufrieden.“

Info: www.electrovoice.com

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen