ETC Source Four LED gewinnt „Award for Sustainability“

Der Source Four LED Profilscheinwerfer von ETC wurde auf der diesjährigen PLASA in London mit dem Award for Sustainability, also dem Preis für Nachhaltigkeit, ausgezeichnet und setzte sich somit gegen eine harte Konkurrenz durch.

Mit einer Leistung von 30 bis zu 40 Lumen pro Watt, je nach Betriebsart, ist der Source Four LED Klassenbester in Bezug auf Effizienz. Der Scheinwerfer ist leistungsstark bei gleichzeitig geringem Energieverbrauch und kann dank des x7-Farbmischsystems für professionelle Anwendungen in Theater, TV, Live Event und Architekturbeleuchtung eingesetzt werden. Er verbindet die beliebten Merkmale des konventionellen Source Four Profilscheinwerfers mit der Intelligenz und den sieben Farben der Selador-Desire-Reihe von ETC. Der Source Four LED ist in drei Varianten erhältlich – Lustr+, Tungsten und Daylight – und verbraucht jeweils nur einen Teil der Energie eines konventionellen Scheinwerfers. Die Jury kommentierte die Wahl folgendermaßen: „[Der Source Four LED] ermöglicht es uns, professionelle Lichtqualität in natürlich belüfteten Räumen einzusetzen. Er hat ein hoch effizientes optisches System und Anwender können bestehende Linsentuben verwenden.“


                                                                                                                                                   Foto: 
Chris Toulmin

ETC’s CEO Fred Foster bedankte sich für die Ehrung: „Der Source LED ist ein weiterer ‘grüner’ Scheinwerfer in der Source Four-Reihe. Er wurde speziell als zusätzliches Tool im Lichtdesign-Werkzeugkasten entwickelt, das sich perfekt mit anderen Lichtquellen mischt, die heutzutage in einem hybriden Rig verwendet werden.“ 

Dies ist die zweite internationale Auszeichnung für den Source Four LED nach dem ABTT 2012 Lighting Product of the Year Award im Juni.

ETC stellte ein weiteres wegweisendes Produkt auf der PLASA vor: den Source Four Dimmer. Der bügelmontierte Dimmer beruht auf der ES-Dimmertechnologie (Electronic Silent) und regelt einen 230-V-Eingang in einen 115-V-Ausgang. Der dadurch mögliche Einsatz von 115-V-Leuchtmitteln reduziert den Energieverbrauch durchschnittlich um ca. 23 %, bzw. erhöht die Helligkeit entsprechend. So können beispielsweise 750 W Leuchtmittel durch 575 W ersetzt werden bei gleicher, bzw. sogar noch höherer Lichtausbeute.


                                                                                                                                                    Foto: Digital Deluxe

Im sogenannten Layers of Light Theater erklärte Tom Littrell, Product Manager für Scheinwerfer, in stündlichen Präsentationen das Konzept der Vielschichtigkeit des Lichts, die Einsatzmöglichkeiten verschiedener Lichtquellen – konventionelle Scheinwerfer, LEDs, Moving Lights – und wie diese überlagert werden können, um ein optimales Beleuchtungsergebnis zu erzielen.
 
Konsolenseitig zeigte ETC die neuesten Software-Versionen für die Congo- und Eos-Linien, wobei bei der Eos v2.0 die Magic Sheets besonders positiv aufgenommen wurden. Ein Sensor3 Leistungssteuersystem steuerte live die verschiedensten Lasten, das dank dem neuen ThruPower Modul, das sowohl normaler Phasenanschnittsdimmer als auch Relais oder Feststrom-Modul sein kann, komfortabel einfach ist.

Info: www.etcconnect.com

 

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen