Soundlight: Digitaler Masterfader 2101A-H

„Kann ich meine Gesamthelligkeit einfach über einen externen Regler steuern?“  ist im Zeitalter der DMX-gesteuerten LED-Beleuchtungen eine der meistgehörten Fragen, auf die es bisher keine zufriedenstellende Antwort gab. Nun stellt SOUNDLIGHT mit dem „Digitalen Masterfader 2101A-H“ eine, nach dem Hersteller, "ebenso überzeugende wie universelle Lösung" vor.

Das für Montage auf DIN Tragschiene ausgelegte Modul in der Größe eines doppelpoligen Leitungsschutzschalters empfängt ein beliebiges DMX Signal und gibt es entsprechend skaliert wieder aus. Dabei kann die Skalierung (von 0…100%) durch einen zweiten DMX Eingang, durch ein 0-10V Signal (z.B. aus einer konventionellen Lichtsteuerung) oder durch ein 1-10V Signal (aus einem Architektur-Lichtregler) generiert werden.

Schalter, Knöpfe und Einsteller gibt es nicht. „Auch der Digitale Masterfader,“ erklärt Firmenchef Eckart Steffens, „ist durch RDM-Kompatibilität in allen Punkten über die DMX-Leitung konfigurierbar. So können alle Features mit jedem handelsüblichen DMX RDM Controller verwaltet werden und bleiben jederzeit permanent im Modul gespeichert. Außerdem können wir über DMX RDM zusätzliche Funktionen aktivieren: so ist der 2101A-H auch als Mini-Merger (2xIN, 1xOUT), Merger-Master, DMX Signalschalter und anderes mehr verwendbar- also ein ganz universelles Kästchen.“

Der 2101A-H wird erstmalig auf der PLASA (9.-12.9.2012, London, Stand 1E42: Lightfactor Sales) vorgestellt und ist ab September lieferbar.

Info: www.soundlight.de
 

Zur Werkzeugleiste springen