Work LM-5: Die Zukunft der Kompakt-Lichtsteuerkonsolen

Mit dem LM-5 stellt WORK die Zukunft der Kompakt-Lichtsteuerkonsolen vor. Das komplette Bedieninterface liegt nicht mehr in einer Konsole, sondern auf einem Smartphone, Tablet oder einem vergleichbaren Computer.

Speziell für die Ansteuerung via Windows PC bietet WORK eine entsprechende Gratis-Software an. Die eigentliche Umsetzung der Daten erfolgt im LM-5, welches via RJ 45 Netzwerkschnittstelle Kontakt zum Bedieninterface aufnimmt. Via Wireless LAN lassen sich somit auch ganz einfache drahtlose Steuerungen aufbauen. Gleichzeitig verfügt das LM-5 über einen internen Speicher. Somit lassen sich nicht nur Lichtstimmungen setzen, sondern auch programmieren und entsprechend in einer Show wiedergeben. Die Verbindung basiert auf dem OSC (Open Sound Communication) Protokoll. Dieses offene Protokoll bietet dem User eine Vielzahl an Möglichkeiten. WORK liefert nicht nur diverse Bedienoberflächen (z.B. für das iPad), der User selbst kann diese modifizieren und frei gestalten oder eigene kreieren. Somit lassen sich auch ganz einfache Custom-Made Lösungen zum Beispiel für Bars und Restaurants gestalten. Selbst im Heimbereich ist die innovative Steuerung aufgrund des interessanten Preis-/Leistungsverhältnisses einsetzbar.

Das LM-5 kann zudem auch direkt an Art-Net II fähige Steuerungen als kostengünstiger ArtNet II nach DMX-Wandler eingesetzt werden. In Verbindung mit einem Switch fungiert es als Netzwerk-Splitter und stellt eine Vielzahl an DMX-Universen zum kleinen Preis zur Verfügung.

Info: www.lmp.de

Zur Werkzeugleiste springen