ETC in Europa

ETC baut auf die Stärken von Transtechnik, Avab und IES: Zum 31. März werden alle Standorte von Electronic Theatre Controls, ETC, in
Europa den gleichen Namen tragen. Transtechnik Lichtsysteme in Deutschland
sowie IES in Holland werden dann ebenso wie die bereits bestehenden Standorte
in Europa, London, Kopenhagen und Rom, als ETC firmieren.

“Die Umbenennung zu ETC bedeutet weit mehr als nur einen Namenswechsel”, so
Bill Gallinghouse. “ Sie steht für die Integration von 4 sehr starken Unternehmen
und Marken samt Mitarbeiter, Technologien und Produkte in ein Portfolio unter
einem Dach. Dadurch sind wir in der Lage, die besten und umfassendsten
Beleuchtungs-Lösungen für den europäischen Markt zu bieten.“
Durch die Zusammenarbeit der Mitarbeiter von Transtechnik, IES, Avab und ETC
Europe entstand ein unschlagbares, europäisches ETC-Team. „Dieser
unglaubliche Einsatz für Produkte und Service zeigt sich am deutlichsten in der
langen Kundenbeziehung und dem guten Ruf, den die Kollegen über die Jahre
hinweg aufgebaut haben.” Mehr als 100 Mitarbeiter in 7 verschiedenen Ländern
arbeiten derzeit in Europa für ETC.

Projekte jeder Größe – von der kleinsten Installation bis zum schlüsselfertigen TVStudio
– werden europaweit abgewickelt und vom ETC-Standort in Holzkirchen,
Deutschland koordiniert. Der technische Service und Support, einer von ETCs
Schlüsseln zum Erfolg, wird in Europa über ein großes Netzwerk autorisierter
Service Partner (Authorized Service Technician, AST) bereitgestellt. Diese
lückenlose Versorgung wurde über die letzten 10 Jahre ausgebaut.
Die ETC Produktpalette ist jetzt so umfassend wie nie zuvor und einzigartig in der
Branche. Von der erfolgreichen Scheinwerfer-Reihe Source Four über die
preiswerten Produkte der Smart Solutions Familie bis hin zu den Transtechnik
Systemen mit ihrer sprichwörtlichen Qualität, den innovativen Avab
Lichtstellanlagen und IES Sinus-Dimmern. Laut Gallinghouse bringt die
Integration weitere Vorteile: „Mit dem integrierten Vertriebsteam in Europa bleiben
die bekannten Ansprechpartner die selben, können nun aber zusätzlich aus einer
breiteren Produkt-Bandbreite noch mehr Lösungen anbieten.“

Die Produkt-Entwicklung läuft bei ETC auf Hochtouren, wobei man das Erbe und
die Philosophie einer jeden Marke berücksichtigt und schätzt. Neu vorgestellte
Produkte sind unter anderem das kompakte Lichtsteuerpult SmartFade von ETC
oder die Avab Konsole Congo, die als Gemeinschaftswerk von Entwicklern in
England, Deutschland, USA und Schweden entstanden ist. Die IES
Dimmerprodukte werden in die ETC Familie integriert und Transtechnik
Steuersysteme mit neuer Hard- und Software aufgerüstet.

Die ETC Produkte werden an verschiedenen Standorten produziert, je nach dem
für welchen Markt sie bestimmt sind und wo die jeweiligen Produkt-Spezialisten
sitzen: Deutschland, Holland, England und USA. Als zukunftsweisender
Produktionsablauf kann SmartFade gesehen werden. Ein Pult, das von
Mitarbeitern in 4 Ländern entwickelt wurde, wird sowohl in Deutschland als auch
in den USA produziert – so ist es optimal für die verschiedenen Märkte
ausgestattet.

“Dank der Investitionen in Mitarbeiter, Entwicklung und Infrastruktur sind wir
heute in der Lage, die besten Marken und Produkte der Beleuchtungsindustrie
anzubieten. Und das gemeinsam mit dem Service und Support, für den
Transtechnik, IES und Avab traditionell bekannt sind”, so Gallinghouse.

www.ttlicht.com
www.etcconnect.com

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen